Tourismus in Grenzregionen stärken

In Drosendorf entsteht ein Erlebnis-Reitzentrum

St. Pölten (NLK) - Die Erhaltung, Weiterentwicklung und Stärkung des ländlichen Raums im Grenzland ist Ziel eines Projekts der Region Thaya-Taffa-Wild. Im Mittelpunkt steht die Zusammenarbeit von Gewerbebetrieben, Direktvermarktungsinitiativen und Weiterbildungsmaßnahmen. Das Konzept eines "Erlebnis-Reitzentrums" soll die einzelnen Anbieter und Aktivitäten vernetzen. Dadurch soll mehr Wertschöpfung für die Region erzielt werden. Geplant ist ein sogenanntes "Sternreitkonzept": Der Gast bleibt mit seinem Pferd drei bis sieben Tage am gleichen Ort. Für jeden Tag erhält er eine ausgearbeitete Reittour. Auch ein Orientierungsritt nach Tschechien steht am Plan. Einige Tourismus- und Freizeitbetriebe in Drosendorf gründeten bereits die "ARGE Pferd, Reiten & Golf - Waldviertler Wohlviertel". Die Reitbetriebe verfügen bereits über eine gute Infrastruktur: Halle, Sandreitplatz, Parcoursplatz und Koppeln.
Die Kosten für diese Vorhaben, die im April fertig sein sollen, belaufen sich auf 54.819 Euro. Das Land Niederösterreich stellt über Regionalfördermittel 16.445 Euro, die EU über den EAGFL-Fonds 27.409 Euro bereit.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002