Rennhofer: Bromberger Hexentage als weiterer Impuls für Tourismus in der Buckligen Welt

Niederösterreich unterstützt Aktivitäten mit 42.700 Euro

St. Pölten (NÖI) - Die Pflege der heimischen Naturschönheiten und unserer Kulturlandschaft hat Niederösterreich in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Ausflugsziel für unzählige Gäste aus nah und fern gemacht. Um die Attraktivität unserer Region weiter zu erhöhen, unterstützt das Land Niederösterreich auch zahlreiche Initiativen im Kulturbereich. Für die Konzeption des Theaterfestivals "Bromberger Hexentage" wurden nun insgesamt 42.700 Euro aus Regional-und EU-Fördermitteln zur Verfügung gestellt. Damit soll in der Buckligen Welt ein weiterer touristischer Anziehungspunkt entstehen, von dem die Region profitiert, freut sich LAbg. Franz Rennhofer.****

In Bromberg wird seit mehreren Jahren der "Bromberger Hexenweg" für den kultur- und erlebnisorientierten Gast angeboten. Mit der Veranstaltung eines Theaterfreiluftfestivals - den "Bromberger Hexentagen" -wird ein weiterer Schritt gesetzt, die gesamte Region inklusive der Gastronomie zu einer Thermenregion zu entwickeln. Für die Neukonzeption und die notwendigen Marketingaktivitäten für das Festival, das im August stattfinden soll, werden insgesamt 71.000 Euro aufgewendet, so Rennhofer.

Wir in Niederösterreich haben uns zum Ziel gesetzt, den ländlichen Raum zu stärken und den Arbeitsplatz Niederösterreich in allen Regionen abzusichern. Der Kulturtourismus ist dabei eine große Chance, die Lebensqualität in den Regionen zu erhalten und Zukunftsperspektiven für die Menschen zu bieten, betont Rennhofer.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003