"profil": Aufstockung des Wiener Kulturbudgets um 20 Mio. Euro

Auch Budget der Vereinigten Bühnen "gesichert" - Theater an der Wien erhält 22 Mio. - Ronacher bekommt 18 Mio.

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinendnen Ausgabe berichtet, haben Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny und Finanzstadtrat Sepp Rieder die Budgetverhandlungen für die Neustrukturierung der Vereinigten Bühnen vergangenen Donnerstag abgeschlossen.

Intendant Roland Geyer erhält ab 2007 für die Opern-Produktionen im Theater an der Wien jährlich 22 Mio. Euro, Intendantin Kathrin Zechner wird das Etablissement Ronacher und das Raimundtheater für 18 Mio. Euro ganzjährig mit Musicals bespielen.

"Die Budgets sind jetzt gesichert, und sie sind ausreichend", zeigt sich Mailath-Pokorny zufrieden. Er konnte eine deutliche Erhöhung seines Etats durchsetzen: Finanzstadtrat Sepp Rieder stockt zwecks Finanzierung der Reform das Kulturbudget der Stadt um rund 20 Mio. Euro auf.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0002