Prokop eröffnete Häuslbauermesse in Krems

Über 120 Aussteller bieten Neuheiten und Altbewährtes

St. Pölten (NLK) - Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop eröffnete heute in Krems an der Donau die Häuslbauermesse, die bereits zum fünften Mal über die Themen Neubau, Umbau, Renovieren und Energiesparen sowie über Heizen mit Erdwärme oder die neue Wohnbauförderung in Niederösterreich informiert. Sie ist bis einschließlich Sonntag, 25. Jänner, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Über 120 Aussteller bieten in den beiden Messehallen, dem Stadtsaal und einem eigens für die Messe errichteten Zelt Neuheiten und Altbewährtes - vom Keller bis zum Dach und vom Garagentor bis zum Garten.

Im Jahre 2003 seien in Niederösterreich 24.731 Wohneinheiten, 56 Ordinationen und sechs Heime im Neubau und bei der Sanierung gefördert worden, sagte Prokop. Mit rund 500 Millionen Euro an eingesetzten Förderungsmitteln konnten bauwirksame Maßnahmen in der Höhe von 1,470 Milliarden Euro ausgelöst werden. Mit der Einführung der neuen ökologischen Wohnbauförderung habe man in Niederösterreich ab 1. Jänner 2004 einen richtungsweisenden Schritt für eine nachhaltige Baukultur gesetzt. Die weitere Ökologisierung der Wohnbauförderung in Niederösterreich werde den Energieverbrauch reduzieren.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009