Mehr als 1,1 Millionen waren mit Elfi Eschke im ORF auf Vatersuche

Fortsetzung des Reichweitenhits am 4. Februar

Wien (OTS) - Reinhard Schwabenitzky und seine Gattin Elfi Eschke sind nach wie vor Erfolgsgaranten: Die gestrige ORF-Ausstrahlung der Kinokomödie "Zwei Väter einer Tochter" erreichte im Schnitt 1,156 Millionen Zuseherinnen und Zuseher (17,2 Prozent Reichweite, 43 Prozent Marktanteil). Der Spitzenwert lag bei 1,291 Millionen. Allzu lange müssen die ORF-Zuseher nicht auf ein Wiedersehen mit Eschke und Co. warten: Bereits am Mittwoch, dem 4. Februar 2004, gibt es um 20.15 Uhr in ORF 2 die Fortsetzung des Komödienhits: In "Frechheit siegt" startet Conny Herzog (Elfi Eschke) nach dem erfolgreichen Abschluss der Operation "Vatersuche" so richtig durch.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002