OMV bringt neuen Treibstoff an heimische Tankstellen - "OMV Super 100"

Wien (OTS) - Erstes 100 Oktan Benzin Österreichs - Bessere Leistungsentfaltung des Motors - Kraftstoffeinsparung durch effizientere Verbrennung - OMV erneut Vorreiter bei Innovationen

Ab 20.1.2004 bietet die OMV, Mitteleuropas führender Öl- und Erdgaskonzern, an allen ihren Tankstellen in Österreich den neuen Treibstoff "OMV Super 100" an. Damit bringt die OMV als erstes Mineralölunternehmen Benzin mit 100 Oktan an die heimischen Tankstellen. Mit diesem Schritt unterstreicht das Unternehmen nach der flächendeckenden Einführung schwefelfreier Kraftstoffe mit 1. Jänner erneut seine Vorreiterrolle bei Innovationen. Das schwefelfreie OMV Super 100 setzt neue Standards in Qualität und Leistungsfähigkeit.

Nach dem Start der österreichweiten Versorgung mit schwefelfreien Treibstoffen bietet die OMV ab sofort an ihren Tankstellen in Österreich OMV Super 100 an. Das neue Benzin wird in der Raffinerie in Schwechat produziert und ist der erste und einzige Kraftstoff in Österreich mit 100 Oktan. "OMV Super 100 ist ein wichtiger Innovationsschritt", erklärte OMV Generaldirektor-Stellvertreter Gerhard Roiss. "Der neue Treibstoff ermöglicht bei gleichzeitiger Kraftstoffeinsparung eine optimale Leistungsentfaltung des Motors."

Bessere Leistungsentfaltung

Mit OMV Super 100 kann das Leistungspotenzial des Motors voll ausgeschöpft werden. Ein höheres Drehmoment verbessert die Beschleunigung und sorgt so für mehr Sicherheit bei Überholvorgängen, optimiert die Leistung bei Steigungen und im städtischen stop and go Verkehr. Durch geringere Reibung und Ablagerungen sinkt der Kraftstoffverbrauch um bis zu 4%. Die höhere Oktan Zahl wird bereits bei der ersten Tankfüllung wirksam. Das neue OMV Produkt entfaltet bei modernen Fahrzeugen, die bisher mit Oktan 95- und 98- Produkten betrieben wurden, seine volle Wirkung. OMV Super 100 ersetzt an allen heimischen OMV Tankstellen Super Plus iMotion 98, dieses war Anfang 2000 das erste schwefelfreie Benzin Österreichs.

Innovation aus Raffinerie Schwechat

"Im Rahmen der Produktionsumstellung auf schwefelfrei haben wir auch die Entwicklung von OMV Super 100 vorangetrieben", erklärt Roiss. Die Entwicklungsschritte fanden im Labor, auf den Motorprüfständen und auf dem Fahrzeugprüfstand des OMV Kompetenzzentrums für Kraftstoffe in der Raffinerie Schwechat statt.

Hintergrundinformationen

Überblick: OMV Innovationen im Umweltschutz 1984: Erstes bleifreies Benzin Österreichs 1985: Inbetriebnahme der ersten Rauchgasentschwefelungsanlage in der Raffinerie Schwechat 1990: Als europaweit erstes Unternehmen senkt die OMV den Schwefelgehalt von Heizöl extra Leicht von 0,2% auf 0,1% und von Heizöl Schwer von 2% auf 1%. 1991: OMV erste Tankstellenmarke mit flächendeckendem Angebot von Benzin mit Bleiersatz 1993: Als erstes europäisches Unternehmen ermöglicht OMV die Umstellung auf ausschließlich bleifreies Benzin in Österreich. Als weltweit erstes Unternehmen Produktion und Vertrieb von biologisch abbaubarem Motoröl. 1997: Eröffnung der ersten Erdgastankstelle (CNG) in Österreich. 2000: Erster schwefelfreier Kraftstoff in Österreich: OMV Super Plus iMotion Benzin. 2002: Produktion von schwefelfreiem Diesel in Raffinerie Burghausen (Bayern) als erste Raffinerie in Deutschland. Als erste Tankstellenmarke Vertrieb von ausschließlich bleifreiem Kraftstoff in Bulgarien. 2004: Ab 1. Jänner alle Kraftstoffe auf heimischen OMV Tankstellen sind schwefelfrei

Rückfragen & Kontakt:

OMV
Presse
Bettina Gneisz Al Ani
Tel.: 0043 1 40440 21660
bettina.gneisz-al-ani@omv.com

Thomas Huemer
Tel.: 0043 1 40440 21660
thomas.huemer@omv.com
http://www.omv.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001