Börse Express: SkyEurope-CEO Mandl sieht IPO als "Variante"

Präsentationen vor Institutionellen am Donnerstag in Kitzbühel und am 29. Jänner in New York. Kommt es 2004 zum Börsegang?

Wien (OTS) - Wie berichtet wird der Billigflieger SkyEurope im Rahmen des BA-CA-Lebenberg-Meetings diese Woche in Kitz als einziges nicht-notiertes Unternehmen seine Investment-Story vor internationalen Institutionellen präsentieren. Speaker ist CEO Christian Mandl (gleich am Donnerstag, nach AUA und dem Flughafen Wien). "Am 29. Jänner stellen wir SkyEurope zudem in New York bei Investoren, die auf die Airline-Branche spezialisiert sind, vor", so Mandl zum Börse Express.

Auf die Frage, ob diese Präsentationen ein Hinweis auf bevorstehende Kapitalmarkttransaktionen seien, antwortete Mandl: "Der Kapitalmarkt ist eine Variante". SkyEurope schaffe zur Zeit gutes organisches Wachstum, der Markt sei aber im Umbruch und mit frischen Mitteln könne man einiges bewegen. Dies sei zum einen via Aufstockung durch die bestehenden Investoren (u.a. EBRD, ABN Amro) denkbar, zum anderen auch durch ein Private Placement oder gar ein IPO. "Ich will hier nichts ausschliessen". Auch ein "IPO im Jahr 2004" sei grundsätzlich eine Variante. Der Börseplatz Wien hätte in diesem Fall durchaus Chancen, ebenso London.

SkyEurope fliegt mit Boeing und Embraer und startete im Februar 2002. Der Firmensitz ist in Bratislava. (BE/Nr.451)

Rückfragen & Kontakt:

WB Online/Börse Express
Redaktionstel.: (01) 60 117/285
Http://boerse.wirtschaftsblatt.at
http://www.boerse-express.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEX0002