Basel II: Business Engineering und Stabilitätspakte auf betrieblicher Ebene als Chancen

Europa-Abgeordneter Rübig für Business Engineering und Stabilitätspakte auf betrieblicher Ebene zur Erfüllung der Basel II-Kriterien - Österreichs Unternehmensberater können helfen

Wien (PWK 034) - "Es geht darum, die Kreditwürdigkeit der heimischen Unternehmen zu stärken, um die Voraussetzungen für eine dauernde Wettbewerbsfähigkeit zu schaffen" - das betonte der österreichische Europa-Abgeordnete Paul Rübig im Rahmen der Jahresversammlung der Basel II-Experten des Fachverbandes Unternehmensberatung und Informationstechnologie (UBIT) in der Wirtschaftskammer Österreich.

Neben den Anforderungen durch die Basel II-Regelungen gebe es für gut vorbereitete Unternehmen und Volkswirtschaften neue Chancen, die es zu identifizieren und zu ergreifen gelte. Rübig sieht große Anwendungsmöglichkeiten für Beratung und Software im Business Engineering. Er schlägt "nationale Stabilitätspakte auf betrieblicher Ebene" vor; diese Übereinkommen unter allen Beteiligten sollen den Unternehmen helfen, sich entsprechend der Basel II-Kriterien (Eigenkapitalquote, "stille Reserven", Soft Facts) besser aufzustellen. Dabei können gerade österreichische Berater auch in anderen Ländern - besonders bei den EU-Beitrittsstaaten - wertvolle Unterstützung leisten.

Auf europäischer Ebene sei es gelungen, einen Initiativbericht zu erstellen, der wesentliche Anliegen der europäischen Wirtschaft, insbesondere der Klein- und Mittelbetriebe durchsetzen konnte. Die Europäische Kommission hat ebenfalls auf Initiative der österreichischen Abgeordneten eine Studie in Auftrag gegeben, die weitere Klärungen ergeben wird.

Im Zusammenhang mit den Basel II-Kriterien in Sachen Eigenkapital(-stärkung) fordern die akkreditierten Basel II-Berater mehr Innovation bei der Schaffung nicht-traditioneller Finanzierungsinstrumente; eine Möglichkeit wäre ein vermehrter Einsatz von so genannten "Business Angels". Karl Fröstl, der Vorsitzende der österreichischen Basel II-Berater, kündigte entsprechende Initiativen des Fachverbandes Unternehmensberatung und Informationstechnologie an.

Der Basel II-Experts Group im WKÖ-Fachverband UBIT gehören derzeit 180 akkreditierte Basel II-Berater an, die sich durch eine spezielle Ausbildung und Nachweis besonderer Erfahrung ausweisen. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie (UBIT)
Experts Groups Basel II-Consultants
Dr. Karl Fröstl
Tel.: 05 90 900-3539
E-Mail: office-ubdv@wko.at
Internet: http://www.basel-II.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003