Cap zu RH: ÖVP und FPÖ haben gestörtes Verhältnis zu Kontrolle

Wien (SK) Es sei typisch für das mangelhafte Demokratieverständnis der Regierungsparteien, dass ÖVP und FPÖ offensichtlich beabsichtigen, die im Juni anstehende Nachfolge von RH-Präsidenten Fiedler unter sich "auszuschnapsen", stellte der geschäftsführende SPÖ-Klubobmann Josef Cap Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ zu diesbezüglichen Medienberichten fest. Nach dem Motto "meinen Kontrolleur bestimme ich selbst" werde anscheinend sogar ernsthaft erwogen, Finanzstaatsekretär und "Grasser-Weißwäscher" Finz für diese Funktion zu nominieren. ÖVP und FPÖ dokumentieren damit einmal mehr ihr gestörtes Verhältnis zu jeder Art von Kontrolle, schloss Cap. (Schluss) cs/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0006