Grünraum wird für die Ottakringer rund um die alte Kornhäusl Villa ausgebaut

Wien (SPW-K) - Knapp 150 interessierte Ottakringerinnen und Ottakringer haben sich gestern, Dienstagabend über die Flächenwidmung- und Bebauungspläne im Bereich der Kornhäusl Villa informiert. Vorgestellt wurden das Wohnhausprojekt hinter der alten Villa und die Flächenwidmungspläne im angrenzenden Kantner Park.

Den Anrainern standen neben Bezirksvorsteherin Ernestine Graßberger der Leiter der MA 21A Stadtteilplanung, der MA 25 sowie weitere Experten aus diesen Bereichen und dem Verkehrssektor als Gesprächspartner zur Verfügung.

Für die Anrainer wird sich beim Grünraum praktisch nichts ändern. Es wird lediglich Vorsorge getroffen, den westlichen Teil Ottakrings mit einem Radweg zu erschließen. Wann dieser Radweg zur Endstelle der Straßenbahn Linie J errichtet werden soll, steht allerdings noch nicht fest. Auch sollen die derzeit genutzten Pkw-Abstellplätze am Rande des Parks für die Anrainer erhalten bleiben. Die derzeitige Straßenführung wird nicht geändert, ein Verlagerung des Verkehrs ist demnach nicht zu erwarten. "Die gestern geäußerten Bedenken und Anregungen der Anrainer werden in die Beratungen der zuständigen Bezirks Entwicklungs Kommission einfließen. Ich bin froh darüber, dass die Bewohner dieses Gebiets so großes Interessen an der Entwicklung gezeigt haben", sagt Bezirksvorsteherin Ernestine Graßberger.

Der Bereich um die Kornhäusl Villa entsteht ein neues Wohnprojekt. Die vom Wiener Architekten Josef Kornhäusl Anfang des 19.Jahrhunderts umgebauten Villa wird in Zukunft frei stehen. Dahinter schmiegt sich ein neuer Gebäudetrakt an das historische Juwel an. Bis vor kurzem war die Kornhäusl Villa im Privatbesitz und ist zusehendst verfallen. Im Zuge der Baumaßnahmen des Wohnhauses soll das denkmalgeschützte Schmuckstück renoviert und zu neuem Leben erweckt werden. 96 Wohnungen werden in dem neu geplanten Wohnhaus entstehen.

Rund um die Villa wird neuer Grünraum entstehen. Es wird dann eine durchgehende grüne Achse zwischen dem Kantner Park westlich der Maroltingergasse und dem historischen, verkehrsberuhigten Zentrum von Ottakring entstehen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 4000-99-81 941
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004