ASFINAG: Kauf von PKW-Jahreskarten für Mautstrecken noch kundenäher

Wien (OTS) - Der Erwerb von Jahresmautkarten für Kfz bis 3,5 t höchst zulässiges Gesamtgewicht ist ab sofort noch kundenfreundlicher: Diese können nämlich ohne Aussteigen - also fast "im drive through" - beim Personal in den Mautkabinen gekauft werden. Bisher musste man die Fahrt unterbrechen, um sich die Jahreskarte im Mautgebäude zu besorgen.
Jahresmautkarten werden für die Pyhrn Autobahn A9 an den Mautstellen Bosruck und Gleinalm (für beide Streckenabschnitte gemeinsam) für der Tauern Autobahn A 10 (Mautstelle St. Michael), für die Brenner Autobahn A 13 (Schönberg) sowie für die Arlberg Schnellstraße S 16 (St. Jakob) ausgegeben. Sie sind an allen Tagen von 00.00 Uhr bis 24:00 Uhr erhältlich und gelten 1 Jahr ab dem Tag der Ausstellung. Auch im Jahr 2004 kostet die Jahresmautkarte für Fahrzeuge, die mit einem A- und B-Führerschein gelenkt werden können, unverändert 87 Euro. Die Gebühr kann auch mit einer der gängigen Kreditkarten bezahlt werden. Bei Vorlage des Kontrollabschnittes einer gültigen Jahresvignette vermindert sich der Kaufpreis einer Jahreskarte für eine der Mautstrecken um 40 Euro (jeweils inklusive 20 % Umsatzsteuer).
Wenn der Pkw während der Gültigkeitsdauer gewechselt wird, aber das Kennzeichen gleich bleibt, lässt sich die Jahresmautkarte ohne Änderung bis zum Ende ihrer Laufzeit weiterverwenden. Ändert sich das Kennzeichen, kann man die Karte gegen eine Bearbeitungsgebühr von 6,50 Euro entsprechend umschreiben lassen. Eine als verloren oder gestohlen gemeldete Jahresmautkarte wird gesperrt und eine neue -ebenfalls gegen eine Gebühr von 6.50 Euro - wird ausgestellt. (Ende)

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Marc Zimmermann
Unternehmenssprecher
Rotenturmstraße 5 - 9, 1011 Wien
Tel.: +43 1 53134 - 10850
Mobil: 0664/3205960
http://www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001