Bures: SPÖ-Neujahrskonferenz beschäftigt sich mit wichtigen Zukunftsthemen

Ziel der SPÖ: Zusätzliches Vertrauen der Bevölkerung gewinnen

Wien (SK) Der SPÖ gehe es im Jahr 2004 darum, zusätzliches Vertrauen der Österreicherinnen und Österreichern zu gewinnen - bei den Landtagswahlen in Salzburg und Kärnten ebenso wie bei den Arbeiterkammerwahlen, erklärte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures Mittwoch bei einer Pressekonferenz. Bures erklärte weiters, dass die SPÖ mit Heinz Fischer einen hervorragenden Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl habe; "wir werden zeigen, dass Fischer der beste Bundespräsident wäre." Bei der bevorstehenden EU-Wahl werde man darauf hinweisen, dass sich die Politik in Europa auch auf jeden einzelnen in Österreich auswirkt, "wie wir beispielsweise bei der Transitfrage sehen". ****

Die SPÖ-Bundesgeschäftsführerin betonte, dass die SPÖ "zuversichtlich und engagiert" ins neue Jahr gegangen sei, nämlich mit einer erfolgreichen Präsidiumsklausur am 2. und 3. Jänner. Dieses Engagement werde nun mit der großen Neujahrskonferenz der SPÖ am 8. und 9. Jänner fortgesetzt. Dabei werde sich die SPÖ mit den wichtigen Zukunftsthemen beschäftigen und sozialdemokratische Vorschläge präsentieren.

Auf der Tagesordnung stehen die Themen:

* Zukunftschancen der Jugend: Dies sei v.a. angesichts der dramatisch hohen Jugendarbeitslosigkeit und der ständigen Kürzungen im Bildungsbereich ein so wichtiger Bereich.

* Verkehrspolitik: Neben der Beschäftigung eines der zentralen Themen für die Österreicherinnen und Österreicher.

* Steuerreform: Die Regierung habe für 2004 eine Steuerreform versprochen, der Glaube an eine tatsächliche Entlastung der unteren und mittleren Einkommen fehle aber, so Bures.

* Beschäftigung: Das zentrale Thema schlechthin, v.a. angesichts der Rekordarbeitslosigkeit von über 300.000 Menschen. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002