ARBÖ: Der Autofahrerkalender für 2004

Wenig Fixtermine und viele Fragezeichen

Wien (OTS) - Die wichtigsten Termine für Autofahrer im Jahr 2004 hat der ARBÖ zusammengefasst. Einige Neuerungen starten schon mit Jahresbeginn. Auffallend: Es gibt viele Projekte - auch auf EU-Ebene - von denen sich noch nicht absehen lässt, wann und in welcher Form sie realisiert werden.

Fixtermine:

1. Jänner: Einführung der Lkw-Maut 1. Jänner: Flächendeckende Einführung schwefelfreier Treibstoffe 1. Jänner: Höhere Mineralölsteuer auf Treibstoffe (plus 1,2 Cent bei entschwefelten Benzinen, plus 2,4 Cent bei entschwefeltem Diesel bzw.2,5 Cent bei anderen Benzinen sowie 3,5 Cent bei nicht entschwefeltem Diesel 1. Jänner: Neue ASFINAG Mautaufsichtsorgane prüfen auch Pkw-Vignetten, nicht nur die Lkw-Maut 1. Jänner: "Ganz in weiß" gilt für alle Bodenmarkierungen des Fließverkehrs (Ausnahme: Orange auf Baustellen und rot unterlegte Zebrastreifen) 1. Jänner: keine Angaben "Kilometer" bei den angegebenen Zahlen auf Geschwindigkeitsverkehrszeichen 1. Februar: Safrangelbe Pkw-Jahresvignette wird ungültig. Spätestens jetzt neue rubinrote Pkw-Vignette kleben 19. April: Ende der Spikefrist 1. Mai: EU-Erweiterung: Personenkontrollen bleiben, aber Zölle fallen: Weg frei für Einkaufsfahrten nach Ungarn, Tschechien, Slowakei und Slowenien (Ausnahme: Zigaretten) 15. Juni: Wunschkennzeichen, die 1989 reserviert wurden, verfallen. Rechtzeitige Verständigung der Betroffenen seitens des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie geplant. Kosten für Verlängerung für weitere 15 Jahre: EUR 172,- plus EUR 18,- für die neue Kennzeichentafel mit EU-Emblem. Gleiche Kosten entstehen für ein neues Wunschkennzeichen. Bei Verzicht auf Wunschkennzeichen wird ein Standardkennzeichen zugewiesen (Kosten EUR 18,- )

15. November: Beginn der Spikefrist

Änderungen mit "Fragezeichen":

* Mindestdeckungssummen für Kfz-Haftpflichtversicherung wird von 1,09 auf 3 Mio. Euro erhöht

* Prämien der Kfz-Haftpflichtversicherung werden gemäß Verbraucherpreisindex im Mai steigen

* Einbau digitaler Kontrollgeräte in Lkw, dadurch genauere Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten

* Reform der Führerscheinprüfung in Theorie und Praxis

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Presse u. Öffentlichkeitsarbeit
Karin Dostal
Tel.: ++43-1 891 21 205
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001