Wiener Grüne: Neue "Talent"-Garnituren der ÖBB sind nicht behindertengerecht

Wien (Grüne) - Vassilakou: "Nicht einmal ein Viertel der Bahnsteige geeignet."

Die grüne Stadträtin Maria Vassilakou kritisiert
den Ankauf der Nahverkehrsgarnituren der Sorte "Talent" durch die Stadt Wien. Wien beteiligt sich am Ankauf der Garnituren mit 25 Millionen Euro. Maria Vassilakou, Integrationssprecherin der Wiener Grünen: "Nicht einmal Viertel aller Bahnsteige, die die Züge mit den Garnituren "Talent" anfahren wird, ist entsprechend umgebaut. Das bedeutet, dass ohne Hebelift die Waggons für RollstuhlfahrerInnen nicht benutzbar sind."

Vassilakou weiter:"Nach massiven Protesten der Interessensvertretungen der Menschen mit Behinderungen gegen den Ankauf der Zugsgarnituren "Talent" haben die Grünen am 25.11.03 in der Sitzung des Gemeinderats eine Antrag eingebracht, der die Mitfinanzierung durch Wien verhindern soll, solange eine barrierefreie Nutzung nicht geklärt ist. Der Antrag wurde dem Finanzzuschuss zugewiesen und uns wurde mündlich signalisiert, dass die Barrierefreiheit bei Vertragsabschluß berücksichtigt wird und es auch Bestrebungen gibt für die Zukunft Vorsorge zu treffen."

Vassilakou fordert abschließend, dass der dementsprechende Vertrag nicht unterzeichnet werden darf, solange die barrierefreie Benützung durch Menschen mit Behinderungen nicht gewährleistet ist.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Rathaus
Presseabteilung
Tel.: 0043 1 4000 81821
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003