Eröffnung der Herzüberwachungsstation im Elisabeth-Spital

Wien (OTS) - Morgen, Donnerstag, den 18. Dezember, wird im Kaiserin-Elisabeth-Spital des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) die neue Herzüberwachungsstation eröffnet. Behandelt und medizinisch überwacht werden Menschen mit Herz-Kreislauf- oder anderen Erkrankungen, die nicht akut in Lebensgefahr sind, jedoch aufgrund ihrer instabilen Situation, eine wesentlich engmaschigere Kontrolle benötigen, als Patienten auf einer Normalstation.

Zur Eröffnung der Herzüberwachungsstation im Kaiserin-Elisabeth-Spital laden Prim. Dr. Ludwig Kaspar, Direktor der KAV-Teilunternehmung Krankenanstalten und Pflegeheime, Prim. Dr. Helmut Nissel, Ärztlicher Direktor des Kaiserin-Elisabeth-Spitals und Univ. Prof. Dr. Thomas Stefenelli, Vorstand der 1. Medizinischen Abteilung des Kaiserin-Elisabeth-Spitals, herzlich ein.

Im Anschluss an die Stationseröffnung findet ab 14 Uhr das Symposium "Akute koronare Syndrome" statt, bei dem etliche Wiener Herzspezialisten referieren werden. Die Medienvertreter sind herzlich eingeladen, kostenlos am Symposium teilzunehmen.

o Bitte merken Sie vor:

Eröffnung der Herzüberwachungsstation Zeit: Donnerstag, 18. Dezember 2003, 11 Uhr Ort: 1150 Wien, Huglgasse 1-3, Kaiserin-Elisabeth-Spital Pavillon 3, 1. Stock, 1. Medizinische Abteilung Symposium "Akute koronare Syndrome" Zeit: Donnerstag, 18. Dezember 2003, ab 14 Uhr Ort: 1150 Wien, Huglgasse 1-3 Schule für Gesundheits- und Krankenpflege

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! (Schluss) bw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Public Relations
Birgit Wachet
Tel.: 53114/60103
birgit.wachet@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011