Ferrero-Waldner zu Haiders Äusserungen in ZIB II vom 16. Dezember

Wien, 17. Dezember 2003 (OTS) Aussenministerin Benita Ferrero-Waldner sagte heute in einer Reaktion auf die Äußerungen von Landeshauptmann Jörg Haider in der ZIB II vom 16. Dezember 2003, dass sie "absolut kein Verständnis" für den Vergleich Haiders zwischen US-Präsident George W. Bush mit dem ehemaligen irakischen Diktator Saddam Hussein und dem Vergleich von Israel mit Diktaturen habe.

"Der Vergleich Haiders zwischen einem blutigen Diktator und demokratisch gewählten Präsidenten und Regierungen ist für mich völlig absurd. Als österreichische Aussenministerin möchte ich klarstellen, dass die Aussagen des Kärntner Landeshauptmannes nicht der aussenpolitischen Haltung und Meinung Österreichs entsprechen. Saddam Hussein ist für die schwersten Verbrechen an der irakischen Zivilbevölkerung während der letzten 25 Jahre verantwortlich. Aus Respekt vor den zahllosen Opfern des Regimes und ihrer Familien sollte man jeden Anschein an Sympathie für diesen blutigen Diktator vermeiden", sagte Ferrero-Waldner (Schluss).

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-5) 01150-3262
Fax: (++43-5) 01159-213
abti3@bmaa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001