Schieder: Außenministerin und Bundeskanzler müssen sich dringend von Haider distanzieren

Gestrige außenpolitische Äußerungen Haiders für Österreich zutiefest schädlich

Wien (SK) "Die gestrigen außenpolitischen Äußerungen Haiders, in denen er Bush mit Saddam Hussein verglich und von den Diktatoren in Israel und China sprach, sind eine Entgleisung, die auf das schärfste zurückgewiesen und auch von den offiziellen Regierungsstellen richtiggestellt werden müssen", erklärte der außenpolitische Sprecher der SPÖ, Abgeordneter Peter Schieder, am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

"Die Funktion Haiders als Landeshauptmann, aber auch seine wiedererstarkte Rolle in der Koalition verlangen es, dass sich sowohl die Außenministerin wie auch der Bundeskanzler deutlich von diesen Äußerungen distanzieren und Haider zur Ordnung rufen, alles andere wird im In- und Ausland negativ interpretiert werden". Schieder verwies darauf, dass in diesem Fall ein Hinweis wie in der Vergangenheit - "es handle sich nur um die persönliche Meinung Haiders" - nicht genügen würde. Es gelte rasch Schaden für unser Land abzuwenden, schloss Schieder. (Schluss) se/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001