ORF zur Kritik von ÖVP-Behindertensprecher Dr. Huainigg: ORF mit Service für Hörbehinderte führend im deutschen Sprachraum

Wien (OTS) - ORF zur Kritik von ÖVP-Behindertensprecher Dr. Huainigg: ORF mit Service für Hörbehinderte führend im deutschen Sprachraum

ÖVP-Behindertensprecher Abg. Dr. Franz-Josef Huainigg kritisierte am Montag, dem 15. Dezember 2003, in einer Presseaussendung das geplante Zusatzangebot, die "Zeit im Bild" um 19.30 Uhr im Rahmen der uncodierten Ausstrahlung von ORF 2 via Digitalsatellit mit Gebärdensprache zu senden. Dazu stellt der ORF Folgendes fest:

Der ORF ist mit seinem Angebot für Hörbehinderte führend im deutschen Sprachraum, dieses Service wird kontinuierlich ausgebaut:
In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Anzahl der untertitelten Programmstunden auf derzeit 210 pro Monat mehr als verdoppelt. Untertitelt werden Sendungen wie die "Zeit im Bild" um 17.00 und um 19.30 Uhr, "Newsflash", "Report", "Thema", "Eco", "Österreich-Bild", "Wochenschau", "25 das Magazin" sowie Topfilme, Unterhaltungssendungen, Kinderprogramme und Gottesdienste. Mit der geplanten Ausstrahlung der "Zeit im Bild" um 19.30 Uhr im Rahmen von "ORF 2 free 2 air", der uncodierten Ausstrahlung von ORF 2 via Digitalsatellit, wird ein weiterer quantitativer und qualitativer Schritt gesetzt. Dieser Schritt führt zugleich auch in die digitale Zukunft des Fernsehens, das in Österreich zunehmend an Bedeutung gewinnt. In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Zahl der Haushalte mit digitalem Empfang sprunghaft erhöht, und die Anzahl der Seher hat sich von 27.000 auf 368.000 Sehern vervielfacht. Der Vorteil des digitalen Fernsehens liegt u. a. auch darin, dass - im Gegensatz zur Behauptung von Herrn Abg. Dr. Huainigg - kein Kabelanschluss erforderlich ist und damit auch keine zusätzlichen Kosten entstehen, ausgenommen die einmaligen Kosten eines Satellitenreceivers.

Die "Zeit im Bild" in Gebärdensprache ist eines jener Sonderprojekte, die durch die Mehreinnahmen aus der Valorisierung der Programmentgelte mit 1. Jänner 2004 zu erwarten sind. Für den ORF sind damit im Jahr 2004 Kosten von rund 280.000 Euro verbunden.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
(01) 87878 - DW 12812
http://tv.ORF.at
http://kundendienst.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0004