"Weltjournal" am 17. Dezember im ORF

Irak: Nach Saddams Verhaftung

Wien (OTS) - Annette Scheiner präsentiert im "Weltjournal" am Mittwoch, dem 17. Dezember 2003, um 22.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Irak: Nach Saddams Verhaftung

Ist mit der Verhaftung des Diktators der Widerstandsbewegung das Rückgrat abhanden gekommen oder fordert die Demütigung des ehemaligen Staatschefs neue Aggressionen heraus? Wie reagieren Saddam Husseins ehemalige Anhänger und Gegner auf die neue Situation im Irak. Friedrich Orter zeichnet für das "Weltjournal" die veränderte Stimmungslage der Iraker nach dem 14. Dezember.

Simbabwe: Der Absturz des Musterlands

Vor einer Woche ist Simbabwe, die ehemalige britische Kolonie Rhodesien, aus dem Commonwealth ausgetreten. Anlass waren die Sanktionen der Gemeinschaft gegen Staatschef Robert Mugabe, der sich bei den Wahlen 2002 nur mit massiven Wahlfälschungen und Knebelung der Medien an der Macht halten konnte. Mugabe galt einst als politische Hoffnung Schwarzafrikas, Simbabwe als Musterland, in dem die schwarze Bevölkerung in Frieden mit den einstigen Kolonialherren lebte. Doch der vom Machtverlust bedrohte Präsident hetzte die schwarze Bevölkerung gegen die weißen Farmer auf, ließ deren Farmen enteignen und trieb damit das von der Landwirtschaft lebende Simbabwe an den Rand des Ruins. Journalisten sind seit langem ausgesperrt, der "Weltjournal"-Reporterin Julieta Rudich gelang dennoch eine Reportage, in der sie den Kampf der Menschen und der Opposition ums Überleben schildert.

Dänemark: Das Ende der Hippie-Stadt

1971 - mitten in der Flower-Power-Bewegung - gründeten ein paar junge Dänen auf einem verlassenen Militärgelände mitten in Kopenhagen die "Freistadt" Christiania. Basisdemokratie, freie Lebensformen, Haschisch-Konsum - alles das wurde in Hippie-Stadt in die Tat umgesetzt. Vor allem der Drogenkonsum führte immer wieder zu Auseinandersetzungen mit Politik und Polizei, doch schließlich setzte sich Christiania als soziales Experiment durch. Harte Drogen wurden geächtet, Steuern und Abgaben gezahlt, eine funktionierende Infrastruktur aufgebaut. Es schien endgültig Friede zu herrschen. Die neue rechtsliberale Regierung hat Christiania aber nun den Kampf angesagt. Auf dem wertvollen Gelände mitten in der Stadt sollen neue Wohnungen entstehen. Freddy Iversen, der schon vor 27 Jahren für die ORF-Sendung "Ohne Maulkorb" berichtet hatte, hat die bedrohte Hippie-Stadt besucht.

Ecuador: Der Aufstand der Indios

Der Sturz des bolivianischen Präsidenten durch die Indio-Bewegung wirft ein Schlaglicht auf die politische Emanzipation der indianischen Urbevölkerung in Lateinamerika. Im Nachbarland Ecuador hat eine Front aus Gewerkschaften und Indio-Politikern dem dortigen Präsidenten Gutierrez den Kampf angesagt. Und die Indios in Ecuador haben Erfahrung im Absetzen der Mächtigen. Vor knapp vier Jahren jagten sie den damaligen Präsidenten davon, nach monatelangen Demonstrationen und Protesten brachten sie Gutierrez an die Macht und wurden in seine Regierung eingebunden. Gutierrez aber verfolgte entgegen seinen Versprechungen einen neoliberalen, von internationalen Geldgebern diktierten Kurs. Die Indios fühlten sich verraten, die Koalition zerbrach und Gutierrez wurde zum neuen Feindbild. Leo Gabriel über den Aufstand der Indios in Ecuador.

Laos: Das vergessene Land

In Südostasien liegt - umringt von China, Vietnam, Kambodscha, Thailand und Burma - ein fast vergessenes Land: das ehemalige Königreich Laos. Seit 1975 herrschen hier die kommunistischen Pathet Lao, die nach dem Muster und mit Hilfe des Vietkong die Macht ergriffen. In Laos herrscht bittere Armut, von wirtschaftlicher Öffnung oder gar vorsichtiger Demokratisierung ist - anders als in China und Vietnam - wenig zu spüren. Das Regime steckt im Dilemma:
Öffnet sich das Land, droht ein Machtverlust, öffnet es sich nicht, bleiben ersehnte Investoren und Impulse für die schlimme Wirtschaftslage aus. Eine Reportage aus dem vergessenen Laos von Robert Schuler.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Pressestelle
Christian Huber
(01) 87878 - DW 13947
http://tv.ORF.at
http://kundendienst.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTS0002