Skorianz: Rettenbacher ist "Hofratsvertreter"

Finanzreferent hat sich nie für unzuständig erklärt

"Bei den gestrigen Lohnverhandlungen hat sich LHstv. Ing. Karl Pfeifenberger niemals für unzuständig erklärt", sagte der Obmann der AUF im Landesdienst Andreas Skorianz. "Diesbezügliche Behauptungen des ZPV-Obmannes Herwig Rettenbacher sind völlig aus der Luft gegriffen".

Verwunderlich sei, dass die Sozialistischen Gewerkschafter unter ihren Obmann Herwig Rettenbacher offensichtlich nur die hohen Einkommensbezieher vertreten. Die vom Finanzreferenten und der AUF vorgeschlagene Sockelbetragslösung würde dagegen die kleinen Einkommen bevorzugen.

"In der Personalvertretung wurde lediglich darüber abgestimmt, dass es eine Sockelbetragsregelung geben sollte. Über eine genaue Aufteilung der Beträge gab es keinen Beschluss. Diesbezügliche Äußerungen des "Hofratsvertreters" Rettenbacher sind auch falsch", erklärte Skorianz.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landesgeschäftsstelle
Karfreitstraße 4
Tel. 0463/56404

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0004