Büste von US Präsident Dwight D. Eisenhower der IAEO überreicht

Wien (OTS) - Am Donnerstag, den 4. Dezember 2003, übereichte der amerikanische Botschafter bei den Vereinten Nationen in Wien, Kenneth C. Brill, dem Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde IAEO, Mohamed ElBaradei, eine Büste des ehemaligen US Präsidenten Dwight David Eisenhower anlässlich des 50. Jahrestags von Eisenhowers Rede: "Atomkraft für den Frieden". Die Büste ist ein Geschenk der Vereinigten Staaten an die IAEO, und wird zusammen mit einer Sammlung von Originalpublikationen und Kopien der Rede in der Rotunde des Vienna International Centers VIC ausgestellt.

Eisenhowers Rede aus dem Jahre 1953 war eine mutige Zurückweisung des damals zwischen den USA und der Sowjetunion stattfindenden Rüstungswettlaufs, und schlug eine neue, internationale Konzentration auf die friedliche Nutzung der Atomkraft vor, was schliesslich zur Gründung der IAEO führte.

Botschafter Brill unterstrich die zunehmende Bedeutung der IAEO im 21. Jahrhundert vor allem bei der Verhinderung der Verbreitung von Nuklearwaffen und -material, neben der bahnbrechenden Arbeit der Organisation bei Verbesserungen in den Bereichen Gesundheit, sauberes Wasser und Nahrungsversorgung.

Botschafter Brill schloss, dass die IAEO gemeinsam mit der internationalen Staatengemeinschaft "keine Mühen scheuen darf, Präsident Eisenhowers grösste Hoffnung zu verwirklichen," dass der "wunderbare Erfindungsgeist des Menschen nicht seiner Vernichtung gewidmet sei, sondern dem Leben."

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Mike Garukis bei der US Vertretung bei den Vereinten Nationen in Wien unter 01/313 39/4752.

Rückfragen & Kontakt:

American Embassy Vienna/Press Section
Dr. Karin Czerny
Tel.: 43 1 31339-2066
Fax: 43 1 31339-2057
kczerny@usembassy.at
http://www.usembassy.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BUS0001