ERINNERUNG: Erstes Bundesjugendforum der GPA - "Solidarische Einheit statt neoliberaler Gemeinheit"

Verzetnitsch, Sallmutter und Bacher bei Eröffnung -Podiumsdiskussion zum Thema Bildungspolitik

Wien (GPA/ÖGB). Das Erste Bundesjugendforum der GPA, das am kommenden Samstag in Wien stattfindet, steht unter dem Motto "Solidarische Einheit statt neoliberaler Gemeinheit" und befasst sich mit den Auswirkungen neoliberaler Politik auf die Lebensbedingungen junger Menschen. Eröffnet wird der Kongress von ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch, GPA-Vorsitzenden Hans Sallmutter und AK-Vizepräsident Bacher. Für den Nachmittag ist eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zum Thema "Auswirkungen des Neoliberalismus auf die Bildungspolitik" angesetzt. Wir laden auch die VertreterInnen der Medien herzlich zum Bundesjugendforum ein.++++

Programm:

9 Uhr Eröffnung
mit ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch, GPA-Vorsitzenden Hans Sallmutter und Norbert Bacher, Vizepräsident der AK Wien und Zentralsekretär der Gewerkschaft der Eisenbahner

13 Uhr Podiumsdiskussion
"Auswirkungen des Neoliberalismus auf die Bildungspolitik"

TeilnehmerInnen:

Hans Sallmutter (GPA-Vorsitzender)
Christian Jammerbund (Vorsitzender der GPA-Jugend)
Judith Sauer (ATTAC)
O. Prof. Dr. Ruth Wodak (Uni-Wien, Institut für Sprachwissenschaften) Peter Korecky (stv. Vorsitzender der GÖD; ehem. AHS-Lehrer)
Dr. Erich Laminger (Management Kreativ, Unternehmensberatung-Personalmanagement; langjähriger Arbeitgeber-Chefverhandler in der Wirtschaftskammer Österreich für den Industriebereich und Personalmanager in großen Unternehmen

Moderation: Eva Weissenberger (Falter)

Zeit: Samstag, 29. November 2003

Ort: AK-Niederösterreich, Windmühlgasse 28, 1060 Wien

ÖGB, 28. November 2003

Rückfragen & Kontakt:

GPA
Mag. Martin Panholzer
Telefon: (01) 313 93-511
Mobil: 0676/817 111 511
eMail: martin.panholzer@gpa.at
http://www.gpa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002