Umweltjournalistenpreis für "Modern Times" und "Universum"-Filmer

Jury zu ORF-Sendung "Modern Times": "Die Sendung bemüht sich, der Zeit voraus zu sein"

Wien (OTS) - Das ORF-Magazin "Modern Times" und das
Filmemacher-Team Manfred Christ und Dr. Harald Pokieser, die zahlreiche "Universum"-Dokumentationen gestalteten, werden am Freitag, dem 28. November 2003, mit dem "Hans-Kronberger-Umweltjournalistenpreis 2003" ausgezeichnet. Der Preis ist mit insgesamt 11.000 Euro dotiert und wird vom Verein zur Förderung ökologischer Publizistik heuer bereits zum siebenten Mal für hervorragende Umweltberichterstattung vergeben.

ORF-Hauptabteilungsleiterin Dr. Gisela Hopfmüller zur Auszeichnung:
"Ich freue mich sehr, dass 'Modern Times' diesen Preis bekommt. Die Sendung berichtet nicht nur über High-Tech, sondern nimmt sich regelmäßig auch der Themen Umwelt und Klima an. Diese Auszeichnung zeigt uns, dass die Art und Weise, wie wir über diese Themen berichten, in der Öffentlichkeit auf Anerkennung stößt. Der Preis für die Filmemacher Manfred Christ und Harald Pokieser ist ein weiterer Qualitätsbeweis für unsere 'Universum'-Sendereihe."

"Modern Times" - Zukunftsträchtige Themen für breites Publikum vorbildlich aufbereitet

Die Jury begründet die Verleihung des Preises an "Modern Times" folgendermaßen: "Seit seiner Gründung hat 'Modern Times' eine Vielzahl an zukunftsträchtigen Themen aufgegriffen und in vorbildlicher Weise für ein breites Publikum aufbereitet. 'Modern Times' fördert durch ebenso seriöse wie spannende Berichterstattung das Verständnis für Naturphänomene und die Sensibilisierung für Umweltthemen und -probleme, die den Einzelnen in der Gegenwart und in der Zukunft betreffen könnten." Die Jury hebt dabei vor allem die Konzentration auf Umweltthemen hervor, die für die Zukunft eine besondere Bedeutung erlangen könnten: "'Modern Times' bemüht sich im Unterschied zum umweltjournalistischen Mainstream erfolgreich, in seiner Berichterstattung 'der Zeit voraus zu sein'."

Christ und Pokieser - Filmische Glanzleistungen verbunden mit fundierter Berichterstattung

Zum Filmemacher-Duo Manfred Christ und Harald Pokieser hält die Jury fest: "Sie verbinden sowohl in ihren individuellen Arbeiten als auch in zahlreichen gemeinschaftlich gestalteten Umwelt- und Naturdokumentationen filmische Glanzleistungen mit fundierter Berichterstattung. In zahlreichen 'Universum'-Sendungen, etwa 'Die Waffen der Götter' (1995), 'Das Feuer des Lebens' (1999), 'Island -Burg der Götter' (1999) oder 'Die Schatzinseln' (2000), haben sie Naturphänomene und Naturgewalten in beeindruckenden Bildern dokumentiert. Christ und Pokieser zeigen sich aber nicht nur souverän in der filmischen Aufarbeitung exotischer Natur, sondern auch in ihrem gelungenen Bemühen, die 'vertraute' heimische Umwelt neu sichtbar zu machen."

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0003