ORF zu "DisMissed"

Wien (OTS) - Zu den Protesten betreffend die beabsichtigte Nichtausstrahlung einer Folge von "Dismissed", in der es um homosexuelle Partnerschaft geht, ist festzustellen, dass die konkrete Folge obszöne Elemente enthält und daher nach den internen Regelungen des ORF und den für diese Zeitzone geltenden Jugendschutzbestimmungen nicht um 17.00 Uhr gesendet werden kann. Die Kritiker übersehen, dass der ORF das Thema Homosexualität in seinen Gesamtprogrammen keineswegs ausspart, daher der Vorwurf einer Diskriminierung zurückzuweisen ist.

Rückfragen & Kontakt:

Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
01) 87878 - DW 12228

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002