Fiedler fordert Auskunft über ÖBB-Kurs der Zukunft

Regierung verweigert ÖBB-Ausschuss des Nationalrats jeden Beweis für behauptete Verbesserungen

Wien (SK) "Rechnungshofpräsident Fiedler verlangte heute im ÖBB-Ausschuss vergeblich, endlich jene 'Erfolgsrechnungen' auf den Tisch zu legen, die angeblich die Bahn in eine gute Zukunft führen sollen. Leider blieb Staatssekretär Kukacka jede konkrete Auskunft schuldig", erklärte SPÖ-Abgeordneter Josef Broukal Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Durch diese Verweigerung liegen den Abgeordneten keinerlei nachprüfbare Zahlen über die Behauptungen der Regierung zur Zukunft der Bundesbahn vor. Besonders kritisch sieht Fiedler die Tatsache, dass nach den Plänen der Regierung die Abstimmung zwischen der kommenden ÖBB-Holding und ihren Töchter-AGs überhaupt nicht geregelt ist, berichtete Broukal aus dem ÖBB-Unterausschuss des Nationalrates. **** (Schluss) cs/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005