Karl-Skraup-Preisträger 2002/2003

Wien (OTS) - Der Karl-Skraup-Preis des VOLKSTHEATERS WIEN wird zum 36. Mal von der BAWAG in der Gesamthöhe von EUR 9.000,- gestiftet.

In der heutigen Jury-Sitzung - bestehend aus führenden österreichischen TheaterrezensentInnen - wurden folgende PreisträgerInnen für ihre Leistungen in der Spielzeit 2002/2003 bestimmt:

FÜR HERVORRAGENDE SCHAUSPIELERISCHE LEISTUNG Rainer Frieb für die Rollen des Grafen Almaviva in "Der tollste Tag" von Peter Turrini, des Schöning in "Lulu" von Gustav Ernst und des Mannes in "Antilopen" von Henning Mankell FÜR HERVORRAGENDE REGIELEISTUNG Alexander Kubelka für die Inszenierung von "Lulu" von Gustav Ernst FÜR HERVORRAGENDE SCHAUSPIELERISCHE LEISTUNG/NACHWUCHS Julia Cencig für die Titelrolle in "Lulu" von Gustav Ernst

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Barbara Pluch
Volkstheater Wien/ Pressebüro
Neustiftgasse 1, 1070 Wien
Tel: 01 523 35 01/277
Fax: 01 523 35 01/333
presse@volkstheater.at
http://www.volkstheater.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0002