Grandl: 501.000 Euro für die Verkehrserschließung ländlicher Gebiete

Weitere Verbesserung der landwirtschaftlichen Produktionsbedingungen in NÖ

St. Pölten (NÖI) - Mit der Förderung für 4 weitere Projekte setzt das Land Niederösterreich seine Anstrengungen zur Stärkung des ländlichen Raumes fort. So werden zur Verkehrserschließung ländlicher Gebiete Landesmittel in der Höhe von insgesamt 501.000 Euro zur Verfügung gestellt. Damit werden die Produktionsbedingungen und die Wettbewerbsfähigkeit für die Landwirtschaft verbessert, was auch einen Beitrag zur Sicherung des bäuerlichen Einkommens bedeutet. Gerade die Stärkung des landwirtschaftlichen Sektor als ein wesentlicher Bestandteil unserer ländlichen Regionen ist notwendig, um Abwanderungsbewegungen zu verhindern, stellt LAbg. Franz Grandl fest.****

So wird das Projekt Schlagergraben in Bromberg mit 234.000 Euro gefördert, für ein Projekt in Ulrichsdorf in der Gemeinde Hochneukirchen stehen 138.000 Euro zur Verfügung. Weitere Projekte befinden sich in St. Veit an der Gölsen und in Hainfeld, die mit 65.000 Euro und 64.000 Euro gefördert werden. Die gesamten Investitionskosten für diese 4 Projekte betragen rund 786.000 Euro, mit denen auch ein Beitrag zur Belebung der Bauwirtschaft geleistet wird, so der VP-Abgeordnete.

Wir in Niederösterreich haben uns zum Ziel gesetzt, den Arbeitsplatz und Wirtschaftsstandort in allen Regionen des Landes zu attraktivieren. Daher ist uns auch die Stärkung des ländlichen Raumes ein besonders wichtiges Anliegen, das wir mit diesen Unterstützungen ein weiteres Stück vorantreiben, betont Grandl.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001