Frisch auf den Tisch - der leuchtende friendlyway counter!

friendlyway stellt ein neues Internetterminal für Tische, Theken und Regale vor

München (OTS) - Die Münchner friendlyway AG stellt erstmals das neue Informationsterminal "friendlyway counter" für den Einsatz auf Tischen, Theken und in Regalen vor. Die Einsatzbereiche des neuen Systems sind beispielsweise als DVD- oder Musik-Abspielstation im Handel, als virtueller Campus in Universitätsbibliotheken oder als Hotelbuchungssystem auf der Theke.

Das System ist mit diversen Zusatzkomponenten ausrüstbar, wie Touchscreen, Kartenleser, Barcodeleser, Kamera und Telefonhörer. Ein besonderer Clou ist, daß das System durch das transparente, geeiste Rückgehäuse leuchtet. Es macht so zusätzlich auf sich und das damit geschaffene Selbstbedienungsangebot aufmerksam.

Als Zielgruppe für den neuen friendlyway counter stehen die Filialbetriebe im Handel und Dienstleistungsgewerbe im Vordergrund. Diese werden, so die Einschätzung von friendlyway, in den kommenden Jahren zu einem multimedialen Schlachtfeld. Mit sinkenden Preisen für Mediadisplays ersetzen diese zunehmend die herkömmlichen Werbeträger in Ladengeschäften. Der demnächst erscheinende Media Cityreport 2004, die Studie über mehr als 200 Projekte zum Einsatz von Kundeninformationsmedien in Europa und USA berichtet ausführlich über diesen neuen Trend.

Das friendlyway counter System ist ab sofort ab EUR 1.890,00 bei friendlyway und den friendlyway Handelspartnern in Europa erhältlich. Im Preis enthalten sind die friendlyway securebrowser und die friendlyway composer Software. Die securebrowser Software schirmt das System gegen Softwarevandalismus ab. Die composer Software übernimmt die Zeitsteuerung der Bildschirmdarstellungen sowie des Internetzugangs. Informationen über die weiteren Produktspezifikationen können unter www.friendlyway.de bezogen werden.

Zum Unternehmen (http://www.friendlyway.de)

friendlyway hat sich auf die Schnittstelle der zwei Megatrends "online/offline" und "mobil/stationär" konzentriert. Im Megatrend "online/offline" werden Banken und Handelskunden eCommerce in die klassische Filiale bringen. Im Megatrend "mobil/stationär" werden diese eCommerce Angebote von mobilen Endgeräten steuer- und abrufbar sein. Kunden werden beispielsweise Produktinformationen elektronisch auf ihren mobilen Computer laden und mit nach Hause nehmen. Hierzu entwickelt friendlyway technologische Lösungen und vermarktet diese über das friendlyway Partnernetzwerk in ganz Europa, in Asien und über die eigene Tochtergesellschaft friendlyway Inc. in San Francisco auch in den USA.

ots Originaltext: friendlyway AG

Rückfragen & Kontakt:

friendlyway AG
+49 (0)89 95 97 91 55
+49 (0)89 95 97 91 40
andreas.stuetz@friendlyway.com
http://www.friendlyway.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0006