VHS Hietzing: Adorno hören

Wien (OTS) - "Musik und Philosophie" ist der Untertitel des Symposiums über Theodor W. Adorno in der Volkshochschule Hietzing am 21. und 22. November. Eine Reihe von prominenten Referenten wird erwartet. Neben Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann, der das Symposium am 21. November um 15.00 Uhr eröffnet, ist auch Prof. Dr. Wendelin Schmidt-Dengler zu hören. Am Freitag um 19.00 Uhr gibt es ein Konzert mit Werken von Theodor W. Adorno, Ernst Krenek und Philipp Herschkowitz.

Adorno hat als Kopf der sogenannten "Frankfurter Schule" die Philosophie des 20. Jahrhunderts nachhaltig geprägt, er kann als einer der umfassendsten Denker des 20. Jahrhunderts bezeichnet werden. Obwohl sein System auf dem Prinzip aufbaut, kein System zu haben, oder gerade deswegen, hat seine Form der philosophischen Vernetzung das 20. Jahrhundert nachhaltig geprägt. AnhängerInnen und KritikerInnen kommen bei diesem Symposium zu Wort, um die Widersprüchlichkeit seiner Biographie und seines Denkens aufzuzeigen. Ein Konzert soll jenen Bereich seines Schaffens beleuchten, der dem Theoretiker wie auch dem Praktiker besonders wichtig war, nämlich die Musik. Koordiniert wird das Symposium von Markus Vorzellner.

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Eva Lukas
Tel.: 89 174/42
eva.lukas@vwv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016