Gorbach: Einigung zum Wohle des Kunden

ÖBB muss jetzt Kunden-Rückholaktion starten

Wien (OTS) - "Es war eine Einigung zum Wohle des Kunden. Die neue Struktur, wie wir sie Anfang Dezember beschließen werden, ist eine gute Basis für eine moderne und dynamische ÖBB neu. Wenn bis Ende April noch ein modernes Dienstrecht ausverhandelt wird, dann werden wir alle stolz sein können auf eine wettbewerbsfähige ÖBB, die auch international bestehen kann", zeigte sich VK Infrastrukturminister Hubert Gorbach nach der gestrigen Einigung mit der Gewerkschaft zufrieden.

"Jetzt gilt es, das verlorene Vertrauen der Kunden wieder zu gewinnen. Der Kunde muss davon überzeugt werden, dass er im Mittelpunkt steht - nicht die Politik, die Gewerkschaft oder die ÖBB-Führung. Verlässlichkeit und Kundenservice müssen nun oberste Priorität haben. Dazu gehört für mich auch, dass entstandene Schäden den Kunden großzügig abgegolten werden", schloss Gorbach in Richtung ÖBB-Vorstand.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Lackner
Pressesprecherin
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 711 62/8400
Tel.: 0664 8188953
christine.lackner@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001