Börse Express: Gericom sieht Liquidität gesichert

Restrukturierungsmassnahmen eingeleitet, Gericom mittelfristig als Target einer Übernahme?

Wien (OTS) - Die Gericom-Aktie pendelte sich heute vormittag nach sehr schwachem Beginn bei 8,30 Euro, minus 8% zum Vortag, ein. Das ist eine weit bessere Performance als erwartet, denn Händler gingen vor Marktstart von einem Test der alten Lows vom Oktober 2002 (7,4 Euro = ca. der Buchwert per 30.6.) aus. Grund waren die sehr schwachen Q3-Zahlen, die heute vor Marktstart veröffentlicht wurden.

Gericoms IR-Chef Ingo Middelmenne beantwortete die Börse Express-Anfrage, ob die Liquidität bis Ende 2004 auch ohne Kapitalmassnahme gesichert sei, mit einem klaren "Ja". Zudem seien bereits im abgelaufenen Quartal erste Restrukturierungsmassnahmen eingeleitet worden, weitere würden überprüft.

Zum Thema "Übernahmekandidat Gericom" hiess es von Seiten Middelmennes nur: "Dazu kann ich nichts sagen".

Und gerade die Wörter "Übernahmekandidat" bzw. "Target" hatte man zuletzt bezüglich Gericom öfters gehört. Die Gretchenfrage dabei ist natürlich, ob CEO Oberlehner das will, denn ohne ihn (und sein ">50 Prozent-Aktienpaket") geht bei Gericom in dieser Hinsicht nichts. Im Markt wird freilich spekuliert, Gericom könne eine passende B-Marke für einen "Big Name" werden, da es äusserst schwer scheint, selbst nachhaltig zur A-Marke aufzusteigen. (BE/Nr.410)

Rückfragen & Kontakt:

Börse Express
Redaktionstel.: (01) 60 117/285
Neue Aboformen unter http://www.boerse-express.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEX0001