Europäischer CIVIS-Fernsehpreis 2003: "Am Schauplatz" im Finale

Fernsehpreis der ARD für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa erstmals verliehen

Wien (OTS) - Die Premiere des europäischen CIVIS-Fernsehpreises
der ARD, der am 4. November 2003im Berliner Schloss Bellevue vergeben wurde, brachte einen schönen Erfolg für den ORF: Unter 38 europäische Sendern, die sich an dem TV- und Radio-Wettbewerb für "Integration und kulturelle Vielfalt in Europa" beteiligten, schaffte es die "Am Schauplatz"-Reportage "Coole Jungfrauen" von Heidi Lackner (am 11. Juli 2003 im ORF) ins Finale. Ausgezeichnet wurde schließlich die WDR-Reportage "Die Story - Flucht in den Tod". Die Wertigkeit des CIVIS-Fernsehpreises verdeutlicht ein Blick auf dessen Schirmherren, den deutschen Bundespräsidenten Johannes Rau und Pat Cox, Präsident des Europäischen Parlaments.

ORF-Informationsdirektor Gerhard Draxler zeigt sich "besonders stolz, dass der ORF seine internationale Klasse mit dieser Finalplatzierung einmal mehr unter Beweis gestellt hat. Meine Gratulation gilt Heidi Lackner und dem gesamten 'Schauplatz'-Team, das Woche für Woche journalistische Kleinode abliefert und 'Am Schauplatz' zu einer Trademark des ORF gemacht hat."

Am Wettbewerb beteiligten sich insgesamt 38 europäische Radio- und Fernsehsender aus ganz Europa mit 163 Programmbeiträgen. Der ARD-Vorsitzende und NDR-Intendant Prof. Jobst Plog begrüßte die hohe Zahl an Einsendungen: "Die Bekämpfung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit ist keine allein nationale Aufgabe mehr. Die ARD hat sich entschieden, zu dieser Gegenwarts- und Zukunftsaufgabe durch den neuen ARD-Medienpreis CIVIS einen besonderen Beitrag zu leisten."

Die Auszeichnung wird als europäischer Fernsehpreis und als deutscher Hörfunk- und Fernsehpreis vergeben. Prämiert werden die besten Programme zum Thema Zuwanderung und Integration. Drei Jurys unter dem Vorsitz von Iris Berben, Frank Elstner und Dr. Johannes Grotzky wählten herausragende Radio- und Fernsehprogramme für die Verleihung des neuen ARD-Medienpreises CIVIS aus. Nominiert für den europäischen CIVIS-Fernsehpreis waren neben den "Coolen Jungfrauen" und der Sieger-Reportage "Die Story - Flucht in den Tod" (WDR) weiters "This Scotland: then and now" (STV), "The Kumars at No 42" (BBC), "Babyfather" (BBC) und "Abschnitt 40: Morgengrauen" (RTL).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001