Ferrero-Waldner gratuliert Durnwalder und Brugger zum Wahlerfolg

Außenministerin wertet Wahlergebnis als Zustimmung zur Autonomie

Wien (OTS) - Außenministerin Ferrero-Waldner hat der Südtiroler Volkspartei und ihrem Obmann Siegfried Brugger zum Erfolg bei den Landtagswahlen am 26. Oktober gratuliert. "Ich freue mich über das ausgezeichnete Ergebnis der SVP. Es zeigt einmal mehr die breite Unterstützung der Südtiroler und Südtirolerinnen für die SVP und ihre Arbeit für das Land, insbesondere aber auch als die legitime politische Vertretung der Anliegen der deutsch- und ladinischsprachigen Volksgruppe", sagte Ferrero-Waldner.

Ferrero-Waldner gratulierte besonders Landeshauptmann Luis Durnwalder zu seinem persönlichen Erfolg, der ein nachdrücklicher Beweis seiner Popularität in der gesamten Bevölkerung sei. "Durnwalder hat sich als Landeshauptmann durch sein konsequentes und glaubwürdiges Engagement für jeden einzelnen Bürger Südtirols aber auch für das friedliche Zusammenleben im Land das Vertrauen aller drei Volksgruppen erworben", so die Außenministerin.

Diese Politik, so Ferrero-Waldner, würde vom Wähler entsprechend honoriert. Aufgrund der politischen und wirtschaftlichen Situation sei Südtirol heute ein Land mit starkem Selbstbewusstsein. Befriedigt zeigte sich die Außenministerin darüber, dass autonomiekritische und nationalistische Positionen offensichtlich auch unter der italienischsprachigen Bevölkerung auf immer weniger Verständnis stießen. "Das Wahlergebnis hat daher auch die allgemeine Zustimmung zur Autonomie als Basis des Wohlstands und sozialen Friedens in Südtirol bekräftigt", sagte Ferrero-Waldner.
Außenministerin wertet Wahlergebnis als Zustimmung zur Autonomie

Wien, 28. Oktober 2003 - Außenministerin Ferrero-Waldner hat der Südtiroler Volkspartei und ihrem Obmann Siegfried Brugger zum Erfolg bei den Landtagswahlen am 26. Oktober gratuliert. "Ich freue mich über das ausgezeichnete Ergebnis der SVP. Es zeigt einmal mehr die breite Unterstützung der Südtiroler und Südtirolerinnen für die SVP und ihre Arbeit für das Land, insbesondere aber auch als die legitime politische Vertretung der Anliegen der deutsch- und ladinischsprachigen Volksgruppe", sagte Ferrero-Waldner.

Ferrero-Waldner gratulierte besonders Landeshauptmann Luis Durnwalder zu seinem persönlichen Erfolg, der ein nachdrücklicher Beweis seiner Popularität in der gesamten Bevölkerung sei. "Durnwalder hat sich als Landeshauptmann durch sein konsequentes und glaubwürdiges Engagement für jeden einzelnen Bürger Südtirols aber auch für das friedliche Zusammenleben im Land das Vertrauen aller drei Volksgruppen erworben", so die Außenministerin.

Diese Politik, so Ferrero-Waldner, würde vom Wähler entsprechend honoriert. Aufgrund der politischen und wirtschaftlichen Situation sei Südtirol heute ein Land mit starkem Selbstbewusstsein. Befriedigt zeigte sich die Außenministerin darüber, dass autonomiekritische und nationalistische Positionen offensichtlich auch unter der italienischsprachigen Bevölkerung auf immer weniger Verständnis stießen. "Das Wahlergebnis hat daher auch die allgemeine Zustimmung zur Autonomie als Basis des Wohlstands und sozialen Friedens in Südtirol bekräftigt", sagte Ferrero-Waldner.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-5) 01150-3262
Fax: (++43-5) 01159-213
abti3@bmaa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001