PID-Chefredakteur Vavrousek wurde Hofrat

Wien (OTS) - Der Chefredakteur des Presse- und
Informationsdienstes der Stadt Wien, Alfred Vavrousek, wurde zum Hofrat ernannt. Bürgermeister Dr. Michael Häupl überreichte am Freitag im Roten Salon des Wiener Rathauses Vavrousek das Ernennungsdekret des Titels, der vom Bundespräsidenten verliehen wurde. Es sei ihm eine persönliche Freude, so der Bürgermeister, Chefredakteur Vavrousek auszuzeichnen, der als einer der längst dienenden Abteilungsleiter im Rathaus so viel für die Stadt Wien geleistet habe. An der Ehrung nahmen zahlreiche Vertreter aus Politik, Medien und Kultur teil.****

Bürgermeister Dr. Michael Häupl verwies in seiner Rede auf die Verdienste von Chefredakteur Vavrousek: mit seinem Namen verbunden sei der weite Weg, den die von ihm seit fast 20 Jahren geführte Abteilung zu einer allen Anforderungen unserer Zeit entsprechenden Kommunikationsabteilung gegangen sei. Neben dieser mit hoher fachlicher Qualifikation und innovativem Engagement verbundenen Leistung dankte Häupl Vavrousek auch für die persönliche Loyalität und Freundschaft, die sich im Lauf der Jahre entwickelt habe. In seiner Dankesrede versprach der frischgebackene Hofrat, auch mit diesem neuen Titel seinen Eigensinn und seinen Veränderungswillen zu bewahren.

Alfred Vavrousek trat 1974 als Redakteur der MA 53 - Presse- und Informationsdienst in den Dienst der Stadt Wien. Im Jahr 1983 wurde er zunächst interimistischer Leiter dieser Dienststelle, ehe er 1984 zum Abteilungsleiter bestellt wurde.

Unter seiner Leitung wurde der Presse- und Informationsdienst zu einer modernen Medien- Presse- und Werbeagentur ausgebaut, die sowohl für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und die Kontakte mit MedienvertreterInnen als auch für die Imagepflege der Stadtverwaltung zuständig ist. Mit dem Modell der integrativen Öffentlichkeitsarbeit, das auch internationales Interesse findet, gab Vavrousek diesem Bereich eine neue Dimension und Qualität. Pionierarbeit leistete der PID unter seiner Führung auch bezüglich der Kontakte im Ost-Mitteleuropäischen Raum, der in Kürze zur EU zählen wird.

Auf Grund seiner fachliche Kompetenz und seines großen Engagements wurden auch umfassende Imagemaßnahmen wirksam, die das Ansehen der Bundeshauptstadt Wien als Kultur-, Tourismus- und Wirtschaftsmetropole sowohl im Inland als auch im Ausland verstärkten. Verschiedene, weltweit durchgeführte Veranstaltungen und Präsentationen in wichtigen Großstädten trugen dazu bei, die Bundeshauptstadt Wien als Wirtschaftsstandort zu positionieren.

Das große Fachwissen von Alfred Vavrousek in allen Fragen des Medienwesens, verbunden mit großem persönlichen Einfühlungsvermögen, ermöglichen den reibungslosen Ablauf aller einschlägigen Kontakte und Veranstaltungen. In den 19 Jahren seines Wirkens konnte zwischen der Stadt- und Landesverwaltung und den in- und ausländischen Medien sowie dem Bund, den Bundesländern und anderen Gebietskörperschaften ein ausgezeichnetes und effizientes Klima der Zusammenarbeit geschaffen werden. Alfred Vavrousek hat dadurch wesentlich zum Ansehen der Stadt bzw. des Landes Wien und der Republik Österreich beigetragen.

Als Gratulanten stellten sich Vizebürgermeisterin Grete Laska, Umweltstadträtin Dipl.-Ing Isabella Kossina, Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny, Stadtrat Dr. Peter Marboe sowie weitere Prominenz aus Politik, Medien und Kultur ein.

rk-Fotoservice: http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020