Strasser besuchte Ausbildungskurs für dienstführende Exekutivbeamte

Erstmals werden dienstführende Sicherheitswache-, Gendarmerie- und Kriminalbeamte gemeinsam ausgebildet

Wien (OTS) - Innenminister Dr. Ernst Strasser besuchte am 9.
Oktober 2003 den ersten gemeinsamen Ausbildungskurs für dienstführende Exekutivbeamtinnen und -beamte im Ausbildungszentrum Marokkaner Kaserne in Wien. Beamte und Beamtinnen der Sicherheitswache, des Kriminaldiensts und der Gendarmerie werden im Rahmen der harmonisierten Ausbildung erstmals gemeinsam ausgebildet. "Das ist nicht nur für die angehenden Polizei- und Gendarmeriebeamtinnen und -beamten ein Neustart, sondern auch für das neue Ausbildungssystem", sagte Innenminister Strasser.
Neben berufsspezifischen Inhalten werden den Beamtinnen und Beamten vor allem soziale Kompetenz vermittelt. 80 Prozent der Ausbildung machen die Teilnehmer gemeinsam und 20 Prozent des Unterrichts erfolgt speziell für die einzelnen Wachkörper.

Der Ausbildungslehrgang für dienstführende Beamte begann am 15. September 2003 und endet am 9. April 2004. Die 307 Teilnehmer (davon 44 Frauen) werden in den Bildungszentren Wien und Traiskirchen unterrichtet. 119 Teilnehmer kommen von der Gendarmerie, 81 von der Polizei, 103 vom Kriminaldienst und 4 von Gemeindewachen. Innenminister Strasser sagte, dass die Verantwortlichen für die Ausbildung im Innenministerium von der Erfahrung der Kursteilnehmer profitieren würden. Diese Erfahrung könne in zukünftige Führungs-Konzepte eingebracht werden. Strasser betonte, dass alle Kursteilnehmer auf eine E2a Planstelle (Leitungsfunktion in Wachzimmern) ernannt würden, unabhängig davon, dass Zollwachebeamte in Innenministerium wechseln werden. Der Innenminister versicherte den Beamten volle Loyalität und erwartet dass auch sie, als zukünftige Führungskräfte, hinter ihren Mitarbeitern stehen sollen. Derzeit sind über 500 Exekutivbeamte in Ausbildung. In den letzten Jahren hat das Innenministerium 988 Exekutivbeamte neu aufgenommen.

Mit 1. Juli 2002 wurden die neun Bildungszentren in den Bundesländern eingerichtet und ihnen die Aufgabe übertragen, für die Grundausbildung und Fortbildung von Polizisten und Gendarmen gemeinsam mit der Sicherheitsakademie in der Zentralstelle Sorge zu tragen. Damit ist seit 1. Juli 2002 nicht nur für die Gendarmen sondern auch erstmals für Polizisten in jedem Bundesland ein Schulstandort verfügbar.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

BMI-Infopoint
Tel: +43-(0)1-53126-2488
infopoint@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002