TopReport: Versicherer poolen Schadensbesichtigung

Wien (OTS) - Allianz gründet den Kfz-Sachverständigenpool "TopReport" und steigert damit die Produktivität in der Schadensbegutachtung. Die Oberösterreichische Versicherung nutzt schon jetzt dieses neue Service, weitere Marktteilnehmer dürften als Partner bald folgen.

Aus einer Hand

Die Allianz bestätigt mit dem von ihr gegründeten Pool für Kfz-Sachverständige neuerlich ihre Rolle als Vorreiter in der österreichischen Versicherungslandschaft. Diese neue Gesellschaft namens "TopReport" ist seit Anfang Oktober operativ am Markt tätig und fasst die Kfz-Schadensbegutachtung mehrerer Versicherungsgesellschaften unter einem Dach zusammen. Dadurch sollen aus der gemeinsamen Steuerung ähnlich ablaufender Prozesse Synergien geschöpft und das Angebot neuer Serviceelemente möglich werden.

Vorteile für alle

Ein gemeinsames Internetportal unter Einbeziehung der Kalkulationssoftware Audatex bringt kürzere Meldewege, rasche Entscheidungen und Auswertungen sowie einheitliche Standards. Neben der höheren Produktivität für die beteiligten Versicherungen bringt "TopReport" auch wesentliche Verbesserungen für Kfz-Werkstätten, da Schadensbesichtigungen künftig für alle beteiligten Gesellschaften durch einen einzigen Sachverständigen durchgeführt werden: Die Liste der Vorteile reicht dabei von der Optimierung der Personal- und Boxeneinsatzplanung über kürzere Durchlaufzeiten bis - nicht zuletzt - einer erheblichen Beschleunigung der finanztechnischen Abwicklung.

Offen für andere

Vom Start weg als Partner mit dabei ist neben der Allianz die Oberösterreichische Versicherung AG. In nächster Zeit sollen noch weitere Versicherungsgesellschaften zur Teilnahme gewonnen werden, außerdem kommen als Kunden für "Top Report" auch Leasinggesellschaften und Leihwagenfirmen in Betracht.

"Wir erwarten, dass auch andere Marktteilnehmer die auf der Hand liegenden Vorteile dieses Sachverständigenpools schätzen und ebenfalls einsteigen werden", ist Allianz Vorstand Erich Tamm überzeugt. Damit setze die Allianz den nächsten Meilenstein auf dem Weg zum umfassenden Service-Provider und Anbieter innovativer Prozessstrukturen für die Branche.

In bewährten Händen

Die Gesellschaft hat ihren Sitz in der Stolberggasse in Wien-Margareten. Als Geschäftsführer konnte mit Dr. Peter Loisel (43) ein renommierter Experte gewonnen werden. Der promovierte Versicherungswirtschaftler war zuletzt Leiter des Privatkundengeschäfts der Axa Versicherung AG und bringt langjährige Erfahrungen in ressortübergreifenden Versicherungsaktivitäten in seinen neuen Aufgabenbereich ein. Leiter der Kfz-Sachverständigen ist Mag. Christian Eberlein (45), der für die Allianz bereits erfolgreich ein Team von mobilen Schadensreferenten aufgebaut hat, und für die Vertriebsagenden zeichnet Gerald Gessl (39) verantwortlich, der zuletzt als Vertriebsleiter und Key Account Manager bei der Internet-Autobörse "car4you" tätig war.

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:

So weit wir hierin Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Neben weiteren hier nicht aufgeführten Gründen ergeben sich eventuell Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in Allianz Kerngeschäftsfeldern und -märkten, aus Akquisitionen sowie der anschließenden Integration von Unternehmen und aus Restrukturierungsmaßnahmen. Abweichungen resultieren ferner aus dem Ausmaß oder der Häufigkeit von Versicherungsfällen, Stornoraten, Sterblichkeits- und Krankheitsraten beziehungsweise -tendenzen, und insbesondere im Bankbereich aus dem Ausfall von Kreditnehmern. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte und der Wechselkurse, sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere hinsichtlich steuerlicher Regelungen, können einen Einfluss ausüben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen.

Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die hierin enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Marita Roloff
Unternehmenskommunikation
Allianz Gruppe in Österreich
Hietzinger Kai 101-105, 1130 Wien
Tel: 01/878 07 - 80726, Fax: - 40261
marita.roloff@allianz.at
http://www.allianz.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003