VHS-Hietzing: Alles Ich? Von der Seuche des Individualismus

Wien (OTS) - Die Erste Wiener Tugendschule in der Volkshochschule Hietzing (13., Hofwiesengasse 48) hat sich in diesem Semester der "Seuche des Individualismus" gewidmet. Jeden Montag werden Vorträge zu diesem Rahmenthema angeboten. Das Wir ist verloren gegangen im Alltag, in der Werbung. Die neue und griffige Botschaft lautet: Alles Ich. Bereits die Titel der Themen stecken die breite philosophische Sichtweise ab. Zwischen individueller Selbstständigkeit und dialogischer Zweiheit; Der Einzelne und sein Eigentumserwerb. Philosophische Aspekte des modernen Konsums; Zwischen Selbstentfremdung und Selbstverwirklichung. Zur sozial-ontologischen Auffassung des Individuums beim jungen Karl Marx und bei Georg Lukács; Ambivalenz und Schuld im Miteinander; Mensch erkenne dich selbst; Mensch erkenne dich selbst und der Satz der Identität (Heidegger) und die Gedichte der Philosophen.

Die Vorträge, die im Rahmen von "University Meets Public durchgeführt werden finden jeden Montag um 19.00 Uhr in der Volkshochschule Hietzing statt.

Information Tel. 804 55 24; http://www.vhs-hietzing.at/ (Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Eva Lukas
Tel.: 89 174/42
eva.lukas@vwv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003