Stubenvoll präsentiert ARBÖ-Broschüre für behinderte Lenker

Erster internationaler ARBÖ-Fahr- und Testtag für Körperbehinderte

Wien (OTS) - Am Samstag, 27. September fand im ARBÖ-Trainingszentrum in Aspern der Erste internationale ARBÖ-Fahr-und Testtag für Körperbehinderte statt, an dem österreichische und ungarische KraftfahrerInnen mit Behinderungen teilnahmen. Landtagspräsidentin Prof. Erika Stubenvoll eröffnete diese wegweisende Veranstaltung gemeinsam mit der stellvertretenden ungarischen Staatssekretärin für Sozialpolitik Martá Szabo und ARBÖ-Vizepräsident Fritz Beidler und präsentierte dabei das erste Exemplar einer neuen ARBÖ-Broschüre für behinderte Kraftfahrer mit nützlichen Tipps und Informationen. Stubenvoll wies darauf hin, dass es auch im Straßenverkehr wichtig sei, behinderten Menschen alle Möglichkeiten zu geben, als gleichberechtigte Partner zu agieren. Der Behindertenfahr- und Testtag wie auch die neue Broschüre seine Wegmarken, um dieses Ziel zu erreichen.

Der Tag in Aspern war auch geprägt durch die Einladung an die ungarischen AutofahrerInnen mit Behinderungen, die gemeinsam mit den österreichischen TeilnehmerInnen Gelegenheit hatten, auf dem Parcours ihr Können unter Beweis zu stellen und zu optimieren. Damit wurden im Jahr der "Menschen mit Behinderungen" und ein Jahr vor dem ungarischen EU-Beitritt Signale doppelter Hinsicht gesetzt.

Die von Stubenvoll präsentierte Broschüre enthält alle rechtlichen Vorschriften für körperbehinderte Führerscheinwerber, sowie Informationen über Förderungen, Behördenwege etc. Der Führer wird ab Mitte Oktober in allen 94 Prüfzentren des ARBÖ erhältlich sein. (Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Diensthabender Redakteur:
Tel.: (++43-1) 4000/81081

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004