"Im Zug der Zeit": Kunst & Kultur am Wiener Westbahnhof

Lions Club Wien Arte und ÖBB veranstalten Groß-Event für "WEISSEN RING"

ÖBB/Lions Club (Wien) - Heute, Freitag, steht der Wiener Westbahnhof ganz im Zeichen eines kulturellen Groß-Events, dessen Reinerlös dem gemeinnützigen Verein "WEISSER RING" für die Betreuung und Beratung von Verbrechensopfern zugute kommt. Unter der Titel "Im Zug der Zeit" bietet der Lions Club Wien Arte mit Unterstützung der ÖBB ein ganztägiges, kulturell hochwertiges Programm, für das namhafte Künstler und Gruppen gewonnen werden konnten. Eine Tombola mit exklusiven Preisen soll helfen, private Spendenmittel für den "WEISSEN RING" zu lukrieren.****

ÖBB unterstützen "WEISSEN RING"
"Ich freue mich, dass wir mit dem Wiener Westbahnhof eine so bedeutende und öffentlichkeitswirksame Plattform für die heutige Veranstaltung zur Verfügung stellen und damit einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung eines sozialen Vorzeigeprojektes leisten können," begründet ÖBB-Vorstandsdirektor DI Dr. Alfred Zimmermann die Rolle der ÖBB am heutigen Tag.

Lions Club Wien Arte: mit Kunst & Kultur für sozialen Zusammenhalt Organisiert wurde die heutige Veranstaltung vom Lions Club Wien Arte, einem der über 200 österreichischen Lions Clubs, der u. a. mit Kunst-und Kulturprojekten den sozialen Zusammenhalt fördert und soziale Initiativen unterstützt. Für die Veranstaltung am Wiener Westbahnhof konnte der Lions Club Wien Arte namhafte Künstler und Gruppen wie Vienna Strings, Tanzstudio Barada, Adi Hirschal, das Marionettentheater Schloss Schönbrunn, die Eisenbahner-Musikkapelle Wien West, Kammersänger Wicus Slabbert, den Zauberer Gerhard Swoboda, das Wiener Residenzorchester u. v. m. gewinnen. Den Reinerlös widmet der Lions Club der Arbeit des "WEISSEN RINGS".

"Uns geht es um den Geist gegenseitiger Verständigung und um offene Diskussionen aller Angelegenheiten von öffentlichem Interesse. Die Beratung und Betreuung von Verbrechensopfern ist hier ein wichtiges Thema. Gerne unterstützen wir daher die Arbeit des "WEISSEN RINGS", denn hier wird Mitmenschen in Notlagen nach zum Teil traumatischen Erlebnissen effektiv geholfen," so der Präsident des Lions Club Wien Arte, Dr. Herbert Rupp.

Der "WEISSE RING": Hilfe für Verbrechensopfer
Seit 1978 steht der "WEISSE RING" Opfern von Verbrechen mit Rat und Tat, aber auch mit finanzieller Unterstützung zur Seite. Mit über 700 Mitgliedern und 90 ehrenamtlichen Mitarbeitern ist der "WEISSE RING" heute eine unerlässliche Stütze für Verbrechensopfer. Über 1.500 Menschen wenden sich jedes Jahr an den "WEISSEN RING". Mit kostenlosen rechtlichen Auskünften und einer Betreuung bei Gericht, kostenlosen Betreuungsgesprächen mit Therapeuten, einer Unterstützung bei Behörden und Ämtern sowie einmaligen finanziellen Zuwendungen und zinsenlosen Darlehen stellt sich der gemeinnützige Verein oft als letzter Rettungsanker für in Not geratene Mitmenschen in Folge eines Verbrechens dar.

"Wir leisten rasche und unbürokratische Hilfe, sind offen für alle Menschen, die als Opfer von strafbaren Handlungen in Not geraten sind, und bieten eine individuelle Betreuung. Als gemeinnütziger Verein mit beinahe ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeitern sind wir maßgeblich auf private Spenden angewiesen. Die heutige Veranstaltung gibt der Hilfe für Verbrechensopfer einen neuen Impuls und stellt sicher, dass wir auch weiterhin unseren Mitmenschen mit Rat und Tat zur Seite stehen können," so der Präsident des "WEISSEN RINGS", Hon.-Prof. Dr. Udo Jesionek im Rahmen der Veranstaltung.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB Kommunikation
Pressestelle
Tel.: +43-1-93000-32233
Fax: +43-1-93000-25009
pressestelle@kom.oebb.at

Lions Club Wien Arte
Werner Brunner
0664 / 3380674
werner.brunner@schwarzer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001