Schüssel: Ja zu Wettbewerb, sozialer Wärme, aber auch Ja zu Leistung

Steuerreform nicht salamiartig aufteilen, sondern großer Wurf

Wien, 11. September 2003 (ÖVP-PD) In einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld habe es Österreich in den Jahren 2001 und 2002 geschafft, ein Null-Defizit zu erreichen, das betonte gestern Abend ÖVP-Bundesparteiobmann Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel bei seiner Rede beim Industrie-Empfang der Industriellen Vereinigung. Vor mehr als 600 Gästen aus Industrie und Wirtschaft sprach sich Schüssel für große Schritte zur Standortsicherung aus. So sollten attraktive Steuersätze den Standort Österreich begünstigen. Zum zweiten Teil der Steuerreform für das Jahr 2005 sagte Schüssel: "Ich glaube, dass man die Steuerreform nicht salamiartig in fünf oder sechs Scheiben aufteilen soll. Wir brauchen für das Jahr 2005 einen großen Wurf." ****

Bei der voestalpine, so Schüssel, könne eine Garantie für Arbeitsplätze allerdings nicht von ihm oder vom oberösterreichischen Landeshauptmann kommen. "Die Garantie für die Sicherung von Arbeitsplätzen ist das Wissen, dass in der voestalpine erfolgreiche Produkte zu Preisen produziert werden, die am Markt nachgefragt werden. Darum sage ich Ja zum Wettbewerb, Ja zur sozialen Wärme, aber zugleich auch Ja zur Leistung."

Eines der wichtigen Themen sei aber auch die Innovation. "Innovation ist nicht nur eine Frage des Geldes", betonte Schüssel. Man müsse darum kämpfen, dass Forschung als zentrales Zukunftsthema anerkannt werde, junge Forscher müssten gefördert werden. Die Regierung habe sich vorgenommen, in den kommenden drei Jahren 600 Millionen Euro für Forschung zur Verfügung zu stellen.

Ein wenig mehr an Selbstbewusstsein und Erinnerung an die großen Forscher und Ökonomen, so Schüssel, würde den Österreichern nicht schaden. Auch etwas mehr Liberalität sei angebracht. "Nicht nur ein zweites Standbein, sondern ein zweiter Flügel wäre hier gut. Denn wer abheben will, braucht Flügel."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001