"Vorarlberger Nachrichten" Kommentar: "Verantwortungslos" (Von Kurt Horwitz)

Ausgabe vom 09.09.2003

Wien (OTS) - In Oberösterreich finden am 28. September Landtagswahlen statt. Das ist eine Erklärung, aber keine Entschuldigung für den Schwachsinn, der jetzt rund um die Privatisierung der restlichen Staatsanteile der voestalpine passiert. Zwei Landesunternehmen und zwei der Landesregierung geschäftlich eng verbundene Banken werden Aktien kaufen, und Landeshauptmann Pühringer geht noch einen Schritt weiter: Er lädt die Oberösterreicher ein, "als Kleinaktionäre Anteile zu kaufen, um die Verbundenheit mit dem Unternehmen zu bekunden".
Das ist nicht nur dumm, es ist verantwortungslos. Sollte der Kurs der voestalpine-Aktien nämlich irgendwann einmal in den Keller rasseln, sind die Kleinaktionäre ihr Geld los. Dann wird der Landesvater den Bürgern erklären müssen, dass sein Rat sie ärmer gemacht hat. Meint Pühringer aber, dass die Aktien nur steigen können, sollte er das schleunigst sagen: Durch die jetzige Privatisierung verzichtet die Regierung in diesem Fall auf erkleckliche Mehrerlöse.
Aktien sind Risikopapiere, dass sollte sich bis zur Politik herumgesprochen haben. Dass grundsätzlich vernünftige Männer wie Josef Pühringer solche Binsenweisheiten ignorieren, beweist nur eines: Der Staat muss von der Wirtschaft die Hände lassen, und das möglichst gründlich und möglichst schnell.

Rückfragen & Kontakt:

Vorarlberger Nachrichten
Chefredaktion
Tel.: 0676/88501382

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVN0001