Abschluss beim FM4-Literaturwettbewerb "Wortlaut"

Wien (OTS) - Als große Überschrift für den diesjährigen Literaturwettbewerb hat FM4 "Die innere Sicherheit" gewählt. Die Hörer waren aufgerufen, ihre Kurzgeschichten zum Thema zu verfassen. Das Echo war enorm: Die redaktionelle Vorjury hat sich in stundenlangen Sessions durch 600 Einsendungen zum FM4-Literaturwettbewerb Wortlaut gelesen, sechzehn AutorInnen haben es in die Endauswahl geschafft.

In den nächsten Tagen tritt die Profi-Jury zusammen und kürt aus diesen Sechzehn die zehn Preisträger. Dieses Jahr besteht die sachkundige Jury aus: Jürgen Benvenuti (Autor), Florian Flicker (Regisseur/Drehbuchautor), Stefan Gmünder (Der Standard), Doris Mitterbacher (Gewinnerin von Wortlaut 2002) und Elisabeth Scharang (FM4). Der Gewinnertext wird im Standard und in der Literaturzeitung "Volltext" veröffentlicht, für die besten Zehn gibt es Sachpreise sowie eine Veröffentlichung auf der FM4-Site (fm4.orf.at).

Am Freitag, 19.9. werden in "FM4-Connected" (14.00 - 17.00 Uhr) die Gewinner verlautbart, das Abschlussfest des Wettbewerbs findet am Sonntag, 21. September 2003, im Gasthaus Vorstadt in Wien statt. Die ersten Drei werden aus ihren Gewinnertexten lesen, Simon Nola und Matthias Kertal von MIKA werden die Lesung mit Soundscapes begleiten und die FM4-DJs Martin Pieper und Claudia Czesch werden Platten auflegen. Beginn 20 Uhr - der Eintritt ist frei!

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit FM4
Petra Havel
petra.havel@orf.at
Tel.: 01/501 01/16446

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0007