LR Kranzl eröffnet in Ybbs renoviertes Taucherhaus

Nach der Zerstörung durch das Hochwasser im Vorjahr

St. Pölten (NLK) - Am Samstag, 6. September, um 19 Uhr eröffnet Landesrätin Christa Kranzl in der Stadtgemeinde Ybbs an der Donau (Bezirk Melk) das neu renovierte Taucherhaus des Tauchclubs Delphin Ybbs.

Im Zuge der Hochwasserkatastrophe im August des Vorjahres wurden im Taucherhaus ganze Wände zerstört und die Einrichtung größtenteils weggeschwemmt. Im eingeschossigen Bau sind nur drei Außenmauern stehen geblieben. Die Zwischenwände wurden in den letzten Monaten herausgerissen und wieder neu errichtet. Auch der Sanitärcontainer war kaputt, ein neuer musste eingebaut werden. 14.000 bis 15.000 Arbeitsstunden durch das Arbeitsteam des Clubs und professionelle Handwerker waren für die Instandsetzung erforderlich. Die Kosten wurden mit rund 40.000 Euro beziffert, ein Betrag, der durch Feste und durch Mitgliedsbeiträge aufgebracht wurde. Das Taucherhaus umfasst wieder eine komplette Ausrüstung mit Kompressoren und Geräten: 14 Leihausrüstungen sowie 30 Taucheranzüge samt den dazugehörigen Pressluftflaschen sind im renovierten Haus untergebracht. In einem Schulungsraum wird die für die Taucher notwendige Aus- und Weiterbildung vermittelt. Dazu gibt es einen Aufenthaltsraum für die Mitglieder und die Gäste dieses Vereins.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004