Kärnten hat weitere wichtige Bildungseinrichtung

Gleichenfeier des Silicon Wifi in Villach - LH Haider und WK-Präsident betonen Wichtigkeit von Bildungsinitiativen

Klagenfurt (LPD) - Heute ging die Gleichenfeier des Silicon Wifi
im Technologiepark Villach/St. Magdalen über die Bühne, mit dem Bau war erst am 26. Mai 2003 begonnen worden. Die Gesamtkosten wurden mit 5,8 Mio. Euro beziffert. Das Land Kärnten hat sich mit 1 Mio Euro beteiligt.

Überall in Kärnten enstehen wichtige Bildungseinrichtungen, betonte Landeshauptmann Jörg Haider. Mit dem Silicon Wifi werde ein wichtiger Mosaikstein für die Erwachsenenbildung fertiggestellt. Wie der Landeshauptmann ausführte, sei auch eine IT-HTL in Villach geplant. Es sei notwendig, der Jugend dieses Bildungsangebot zur Verfügung zu stellen. Kärnten gehöre jedenfalls zu den innovativsten Regionen. Es liege EU-weit auf Platz 23 unter 148 EU-Regionen, knapp hinter Wien und vor den anderen Bundesländern, zitierte Haider eine Studie der EU-Kommission.

Kärnten sei hinsichtlich Wachstum im Hochtechnologiesektor top, was sich entsprechend positiv auf den Arbeitsmarkt auswirkt. Kärnten liege viel besser als andere Bundesländer, bekräftigte der Landeshauptmann. Trotz der allgemeinen Konjunkturschwäche weise Kärnten eine erfreulich starke wirtschaftliche Dynamik auf. Ganz entscheidend für eine positive Weiterentwicklung sei der nachhaltige Ausbau von Bildungseinrichtungen mit zukunftsorientierten Angeboten. Optimale Ausbildung sei unbestritten das beste Mittel gegen Arbeitslosigkeit.

Wirtschaftskammer-Präsident Franz Pacher hob ebenfalls die Bedeutung des neuen Silicon-Wifi hervor und unterstrich die gute Partnerschaft und Kooperation mit AMS, Land Kärnten und Stadt Villach. Die Ausbildung sei heute in raschem Wandel begriffen, da gelte es mitzuhalten, so Pacher. Villachs Bürgermeister Helmut Manzenreiter freute sich ebenfalls über die neue Ergänzung der Bildungsangebote in Villach durch das Silicon Wifi, das ein tolles Kind nach einer nicht leichten Geburt sei. Das Silicon Wifi stelle auch eine große Aufwertung des Technologieparks Villach dar.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0006