Gradwohl: Pröll bei Dürrehilfe säumig zu Lasten der österreichischen Bauern

Wien (SK) Landwirtschaftsminister Pröll hat die Möglichkeit, aufgrund der Dürre EU-Fördermittel früher an Österreichs Landwirte auszahlen zu können, offensichtlich verschlafen, stellte SPÖ-Agrarsprecher Heinz Gradwohl Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ fest. Das sei an sich schon schlimm genug, denn gerade in der Landwirtschaft stimme der Grundsatz "Wer rasch hilft, hilft doppelt". Anstatt nun aber EU-Kommissar Fischler dankbar für diesen Hinweis zu sein und alles zu tun, damit Österreichs Bauern möglichst rasch zu ihrem Geld kommen, trotzt Minister Pröll nun auch noch und erklärt, dieses Angebot nütze Österreich nichts und der damit verbundene Verwaltungsaufwand wäre zu groß, kritisierte Gradwohl. ****

Man habe den Eindruck, dass Pröll nicht willens sei, seinen Fehler einzugestehen und diesen möglichst rasch zu beheben, sondern verzweifelt nach allen möglichen Ausreden suche. Es könne ja wohl verwaltungstechnisch kein riesiges Problem sein, in die Computerprogramme zur Auszahlung der EU-Fördermittel ein früheres Datum einzusetzen, stellte Gradwohl fest. Falls Pröll, der ja erst seit kurzem Landwirtschaftsminister ist, noch Einarbeitungsschwierigkeiten habe, könne er ja seine ÖVP-Vorgänger um Rat fragen. Gerade in Fragen von EU-Förderungen für die Landwirtschaft wäre es vielleicht sinnvoll, wenn Pröll regelmäßigen Kontakt zu seinem Parteikollegen Fischler hielte, um diesbezüglich auf dem laufenden zu sein. Gradwohl übte in diesem Zusammenhang auch Kritik am ÖVP-Bauernbund, der Minister Pröll die Mauer mache, anstatt sich auf die Seite der Landwirte zu stellen. "Nicht die Telefone sollten beim Bauernbund heißlaufen, wie dessen Präsident Grillitsch feststellte, sondern seine Maschinerie sollte heißlaufen im Bestreben, Österreichs Bauern möglichst rasch zu EU-Förderungen zu verhelfen", schloss Gradwohl. (Schluss) ml/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007