Wahlauftakt mit Biss!

SP-Landesgeschäftsführer Reinhard Winterauer: "Wir sind in bester Stimmung und höchst motiviert=

"Wir sind in bester Stimmung, höchst motiviert und gehen mit einem gewaltigen Biss in den Wahlauftakt", so SP-Landesgeschäftsführer Reinhard Winterauer. "5000 Funktionärinnen und Funktionäre werden beim Wahlauftakt am Freitag, 29. August ab 15 Uhr in der Linzer Intersport-Arena anwesend sein und die Stimmung in den kommenden fünf Wochen wird sich mit Sicherheit nochmals steigern."

Die etwas andere "Frauen-Power"

In der Auftakts-Veranstaltung in der Linzer Intersport-Arena dominieren nicht ohne Grund die Frauen. "Auf die Frage, welche Partei in Oberösterreich setzt sich am meisten für Frauenfragen ein, hat eine jüngste Ifes-Umfrage der SPÖ klar die Kompetenz zuerkannt", so SP-Landesgeschäftsführer Reinhard Winterauer.

Daher ist es selbstverständlich, dass beim Wahlauftakt mit Dr. Silvia Stöger, die nach der Landtagswahl in Oberösterreich das Frauenressort übernehmen soll, eine kompetente Frau ganz vorne steht. Mit der früheren Frauenministerin Barbara Prammer und Gabi Burgstaller, der SP-Chefin von Salzburg und gebürtige Oberösterreicherin, ist Frauen-Power pur gegeben. Dolores Schmidinger und Andrea Händler werden in einem gesellschaftskritischen Kabarett die "Wahrheiten" aufzeigen.

Traditionelles und Modernes

Auf der Bühne: Josef Broukal als Moderator, Wiens Bürgermeister Dr. Michael Häupl, der Linzer Stadt-Chef Dr. Franz Dobusch sowie SP-Vorsitzender Dr. Alfred Gusenbauer und Landeshauptmann-Stellvertreter DI Erich Haider mit einer packenden Wahlrede. "Im Rahmenprogramm werden auch die Ausseer Hardbradler auftreten", so SP-Landesgeschäftsführer Reinhard Winterauer. "Sie stehen für Traditionelles und Modernes und sind bekanntlich auch in den Charts von Ö 3 ganz vorne.

Kinder Show-Act

Diese Tanzeinlage mit Fuchs, Löwe und Elefant steht für die drei brisanten Themen der SPÖ im Wahlkampf. Der schlaue Fuchs zum Thema "Arbeit und Bildung", der starke aber hochsensible Elefant zum Thema "Frauen" sowie der kämpferische Löwe zur Verteidigung der sozialen Sicherheit.

Nicht über die Menschen drüberfahren!

"Die politischen Botschaften zum Wahlauftakt sind auch ganz klar", so Reinhard Winterauer. "In Oberösterreich findet seit Installierung der schwarz-blauen Regierung eine systematische Zerstörung statt. Ob im Arbeits- und Bildungsbereich, im Sozialbereich – wie Pensionsraub und Selbstbehalte – oder beim Verkauf von Volksvermögen – wie bei der VOEST. Hier wird zum Nachteil vieler Menschen in Oberösterreich einfach drübergefahren. Diese Zerstörung und Ausverkaufswut müssen gestoppt werden, und wir werden uns mit aller Kraft dagegen stemmen."

Glaubwürdigkeit und Durchsetzungsvermögen
von LH Pühringer nehmen stetig ab!

Im krassen Gegensatz zu den Pühringer-Plakaten, die offenbar die Menschen in Oberösterreich beruhigen sollen, stehen jedoch aktuelle Umfrage-Ergebnisse:
Abgesehen von einem unveränderten Bekanntheitsgrad sank zwischen März 2002 und August 2003 die Zustimmung für den Landeshauptmann in einem dramatischen Ausmaß. Seine Glaubwürdigkeit fiel von 76 auf jetzt 54 Prozent. Nur noch 51 Prozent der Befragten halten LH Pühringer "offen für soziale Anliegen" – im März 2002 waren es noch 76 Prozent. Weniger als die Hälfte, 46 Prozent, halten ihn für modern – vor eineinhalb Jahren waren noch 66 Prozent der Befragten dieser Meinung.

Motivation ist hoch!

"Wir sind hoch motiviert und werden uns noch steigern. Wir wissen, warum diese Landtags- und Gemeinderatswahlen für Oberösterreich so wichtig sind. Denn wir kämpfen für ein soziales und modernes Oberösterreich, das nicht einer schwarzen Allmacht ausgeliefert sein darf Wir wollen künftig noch verstärkt die Schutzfunktion für Oberösterreich zur Abwehr der Schüssel-Pühringer-Ausverkaufs- und Zusperrpolitik übernehmen!", so SP-Landesgeschäftsführer Reinhard Winterauer.

www.ooe.spoe.at mit
Video-Streams in Echtzeit!

Im Rahmen ihres Internet-Auftrittes zeigt die SP-Oberösterreich nun auch eine neue Technologie. Unter dem Titel "Erich-Haider-TV" wird es ab September Video-Streams in Echtzeit geben. Kurze Filmbeiträge informieren über Erich Haider und sein Team, über unsere Themen und über unsere Wahl-Events.
Weiteres Hightlight im Internet-Auftritt: das "Erich-Haider-Game". Vier Online-Games zu den Stichworten "Schlau sein, Stark sein, Kämpfen, Schutzschild für Oberösterreich" werden im Wochenrhythmus freigeschaltet – zwei davon sind schon online. Alle MitspielerInnen nehmen an der Verlosung eines Citroen C 3 teil, die drei höchsten Gesamtscorer aus allen Spielen erhalten je eine Playstation 2 als Gewinn.
"Wir haben als moderne Partei einen besonderen Wert auf einen tollen Internet-Auftritt gelegt. Ich glaube, unsere Homepage hat am meisten von allen BewerberInnen zu bieten – und wir dürfen darauf stolz sein", so Reinhard Winterauer.

Zur aktuellen VOEST-Diskussion angesprochen – die ÖIAG-Anteile sollen über die Börse verkauft werden – unterstrich Landesgeschäftsführer Reinhard Winterauer die zwiespältige Haltung der Pühringer-VP: "Hier wurde immer von einer oberösterreichischen-österreichischen Lösung gesprochen, die es am freien Markt nicht geben wird. Finanzminister Grasser wird seine Freunde bedienen, und Landeshauptmann Pühringer sowie die oberösterreichischen Abgeordneten in Wien können oder wollen das nicht verhindern."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Pressereferat
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40002