Verteidigungsministertreffen Österreich-Deutschland

Günther Platter trifft Peter Struck in Berlin

Wien (BMLV) - Verteidigungsminister Günther Platter trifft morgen Donnerstag, den 28. August 2003, mit seinem deutschen Amtskollegen Peter Struck in Berlin zusammen. Platter und Struck werden vor allem sicherheitspolitische Fragen und Fragen zur Ausbildungszusammenarbeit beider Streitkräfte erörtern. Der Arbeitsbesuch in der deutschen Hauptstadt ist auf zwei Tage anberaumt.

Die beiden Minister werden insbesondere über die Weiterentwicklung der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (ESVP) beraten. Auch die Initiative des Vierer-Gipfels (April 2003) wird in diesem Zusammenhang zur Sprache kommen. Ebenfalls thematisiert werden die jeweiligen Haltungen zu Friedensmissionen im Rahmen der EU. Österreich hat durch die Entsendung von Offizieren für die Operation ARTEMIS (EU-Einsatz im Kongo) und für EUFOR-CONCORDIA (Mazedonien) bereits besonderes Interesse an der Weiterentwicklung dieser Friedens-Missionen dokumentiert.

Überdies werden Platter und Struck über die Fortsetzung und Schwerpunkte anderer gemeinsamer Friedensmissionen sprechen. Deutsche und österreichische Soldaten haben bei Auslandeinsätzen schon in der Vergangenheit hervorragend zusammen gearbeitet; zum Beispiel beim ISAF-Einsatz in Afghanistan. Im Rahmen von KFOR stellt Österreich bekanntlich seit 1999 mehr als 500 Soldaten, die der deutschen Brigade im Südwesten des Kosovo unterstellt sind. Besonders in der Vorbereitung von gemeinsamen Auslandseinsätzen soll es zu einer verstärkten Kooperation kommen.

Gesprächsthema werden auch Kooperationen im Bereich der militärischen Ausbildung sein. Kurse, die bereits vereinzelt bestehen, könnten in den Bereichen Alpin- und Hochgebirgsausbildung sowie moderner Gefechtsfeldsimulation noch intensiviert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Lisa Berger
Bundesministerium für Landesverteidigung
Pressesprecherin des Verteidigungsministers
Tel: +43 1 5200-20201
kbm.buero@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001