Aktionstag "Motorradlärm" am 30.8.03

Wien (OTS) -

  • "Ein Auspuff ist schnell umgebaut - wer männlich ist, der fährt auch laut"
  • "Die Nachbarschaft die ist empört - ihr Sonntagsfrieden ist gestört"

In dieser Woche werden im Bereich Gutenstein/Rohr im Gebirge (NÖ) auf der B 21 die neuen, vom Land NÖ finanzierten "Lärm sparen"-Tafeln aufgestellt. Passend dazu führt die Motorrad-Sicherheitsinitiative Bikers Project am kommenden Samstag (30.8.) von 13.30 bis 18.00 im Lokal Kalte Kuchl (NÖ) den Aktionstag "Motorradlärm" durch (wenn es nicht regnet).

"Wir gehen davon aus, dass Lärm sparendes und damit rücksichtsvolles Fahren gleichzeitig auch sicheres Fahren bedeutet! Wer Lärm spart, spart auch Risiko", so Michael Praschl von Bikers Project. Mit Informationsfoldern im bewährten Wilhelm Busch-Stil und mit großen Straßentafeln mit der Aufschrift "Wohngebiet - bitte Lärm sparend fahren" will Bikers Project das Klima zwischen Motorradfahrern und Anrainern von beliebten Bikerstrecken verbessern und dadurch Streckensperrungen für Motorräder verhindern.

Zwischen 14.00 und 16.00 kann mit Entscheidungsträgern des Landes NÖ, Vertretern verschiedener Interessengruppen, unmittelbar Betroffenen und den anwesenden Medienvertretern diskutiert werden.

Das berüchtigte Lärmmessgerät aus dem Prüfbus der NÖ-Landesregierung kann von 13.30 bis 18.00 kostenlos und ausnahmsweise straffrei ausprobiert werden. Alle Besitzer von lärmmäßig vorschriftsmäßigen Motorrädern erhalten einen der beliebten "Kalte Kuchl-Topfenstrudel" gratis. Die Besitzer der beiden leisesten, an diesem Tag gemessenen Motorräder (mindestens 350 ccm, keine Roller) erhalten außerdem Spritgutscheine zu je 20 Euro.

Nähere Informationen: http://www.vsicher.at/Laerm_kampagne.htm

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Praschl
Motiv- & Mobilitätsforschung, Bewusstseinsbildung
Tel.: 01 494 80 60
praschl@aon.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MOT0001