Schlosshotel Orth: Zweite Halbzeit bei den Dreharbeiten zur achten Staffel

Bis Mitte Oktober entstehen in Gmunden 15 neue Folgen der beliebten ORF/ZDF-Serie

Wien (OTS) - Im Schlosshotel Asamer Freisitz Roith, in der Serie
das Konkurrenzhotel "Traunstein", wird zurzeit an der zweiten Hälfte der 15 neuen Folgen der achten Staffel der beliebten ORF/ZDF-Serie "Schlosshotel Orth" gedreht. Geplanter Drehschluss der neuen Staffel ist Mitte Oktober.

Neben den bekannten Serienstars Albert Fortell, Jenny Jürgens, Heinz Trixner, Marianne Nentwich, Hans Kraemmer, Lotte Ledl, Andreas Ban, Christian Pogats, Johanna C. Hohloch, Karl Menrad und Julia Cencig beehrt das renommierte Hotel wieder eine Reihe prominenter Gäste wie Hilde Sochor, Petra Morzé, Ilja Richter, Peter Fricke oder auch Erni Mangold und Johanna Matz.

Albert Fortell zur achten Staffel: "Es freut mich, dass die Rolle des 'Felix Hofstätter' so gut angenommen wird. Meine neuen Konkurrenten im "Traunstein" sind jetzt ein Geschwisterpaar, das zunächst sehr freundlich ist, erst später erfährt man die wahren Absichten. Dazu kommt in der achten Staffel auch noch, dass auch auf privater Seite das 'Schlosshotel Orth' unheiler wird, aber dass immer wieder - sehr hart am Leben - versucht wird, das Beste aus der Situation zu machen und unter allen Problemen einen geraden Weg zu gehen."

Jenny Jürgens, das dritte Jahr bei "Schlosshotel Orth" mit dabei, zu ihrer neuen Rolle als Schwangere: "Ich habe zum ersten Mal die Rolle einer Schwangeren gedreht. Das war für mich etwas ganz Neues. Es war heiß, aber sehr lustig. Am Abend habe ich mich dann immer unheimlich schlank gefühlt. Die neue Konkurrenz im 'Traunstein' belebt die Geschichte der Serie. Konkurrenz belebt immer das Leben".

Das "Schlosshotel Orth" verzeichnet auch wieder personellen Neuzugang: Irina Wanka, in Österreich vor allem bekannt durch ihren Serienauftritt bei der "Familie Merian", spielt Tatjana, eine zielstrebige und erfolgreiche Geschäftsfrau, die Carlas Anteile am "Traunstein" erstanden hat. Sie will das Hotel zum besten der Region machen, um es dann gewinnbringend zu verkaufen. An ihrer Seite ist immer ihr Bruder Ben, dargestellt von Patrick Rapold, der in Gmunden einen idealen Platz für die Ausübung seiner Lieblingsbeschäftigung sieht: das süße Nichtstun.

Nach den Intrigen und Angriffen auf Hoteldirektor Felix Hofstätter (Albert Fortell) scheint in der achten Staffel der beliebten ORF/ZDF-Serie "Schlosshotel Orth" wieder Ruhe einzukehren. Gemeinsam mit seiner Frau Ruth (Jenny Jürgens) freut er sich auf die Geburt seines Kindes. Felix' Sohn Max (Stefano Bernardin) hat die Aufregungen um seine Mutter Carla verdaut und im Hotel sorgt Portier Josef Schimek (Hans Kraemmer) in altbewährter Manier für das Wohl der Gäste. Dass sich im Hintergrund ein unbekanntes Geschwisterpaar (Irina Wanka, Patrick Rapold) im Konkurrenzhotel "Traunstein" niederlässt, sorgt zunächst für wenig Aufsehen. Erst als sie ihre Identität preisgeben, steht eines mit Sicherheit fest: Der Schein im friedlichen Gmunden trügt - Felix Hofstätter und die Belegschaft des Schlosshotels müssen sich auf stürmische Zeiten gefasst machen.

Regie führen Dagmar von Chappuis (Folgen 1 bis 8) und Jürgen Kaizik (Folgen 9 bis 15). Die Bücher zu den ersten acht Folgen stammen von Constanze Fischer, Katharina Hajos, Agnes Pluch, Amaryllis Sommerer, Kerstin-Luise Neumann und Gabriele Werth.
Die Serie "Schlosshotel Orth" wurde mittlerweile bereits von fünf Ländern angekauft. Zur Schweiz, Ungarn, der Slowakei und der Volksrepublik China kam in diesem Jahr auch noch Tschechien dazu. Die neuen Folgen sind voraussichtlich ab Spätherbst 2003 im ORF zu sehen.

"Schlosshotel Orth" ist eine ORF/ZDF-Koproduktion, hergestellt von SATEL, mit Unterstützung des Landes Oberösterreich, der Stadtgemeinde Gmunden und der Ferienregion Traunsee.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009