"Fünf Millionen Kubikmeter Wien" im Architekturzentrum

Wien (OTS) - "Fünf Millionen Kubikmeter Wien": diese imposante Gesamtkubatur errechnet sich aus den derzeit in Bau oder Planung befindlichen Großprojekten an verschiedenen Orten der Stadt, über die das Architekturzentrum Wien in einer Ausstellung vom 24. Juli bis 1. September informiert. Von der Donau-City im Norden der Stadt bis zum Laaerberg im Süden, vom Westbahnhof bis zum Erdberger Mais und den Aspanggründen, einem gigantischen Entwicklungsgebiet im Osten der Stadt, reichen die städtebaulich wirksamen Projektentwicklungen, an denen prominente in- und ausländische Architekten beteiligt sind und die vor allem Infrastruktur für Dienstleistungen, Veranstaltungen, Kultur etc schaffen. Die Projekte befinden sich in den unterschiedlichsten Entwicklungsstadien, die Ausstellung im Architekturzentrum gibt eine übersichtliche und auch einprägsame Information anhand von Plänen und Modellen, wie das Wien der Zukunft aussehen wird.
Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 19 Uhr, Mittwoch von 10 bis 21 Uhr zu sehen. Bis 6. Oktober läuft auch noch die Ausstellung "Lacaton & Vassal" im Architekturzentrum.

o Eintritt: eine Ausstellung 5 EUR, zwei Ausstellungen 7 EUR, verschiedene Ermäßigungen.

Wie jeden Sommer bietet das Architekturzentrum auch heuer im Rahmen von "architektURLAUB" "Forschungsreisen für neugierige Stadtbewohner" an, die heuer primär zu den neuen Stadtentwicklungsgebieten führen. Mit dem Loos-Haus und der Postsparkasse von Otto Wagner stehen auch zwei Klassiker auf dem Programm. Info und Tickets im Az W Shop: 522 31 15-30.
Im Rahmen von Kinderworkshops wird schließlich im Architekturzentrum dem Nachwuchs ab sechs Jahren die Möglichkeit gegeben, in einem Mini-Wien so richtig nach Herzen umzubauen.****

Die vorgestellten Projekte

Präsentiert werden eine Reihe für die Stadtentwicklung relevanter Projekte: Die Donau-City mit dem Masterplan von Dominique Perrault und dem Saturn Tower der Planungsgemeinschaft Hans Hollein und Heinz Neumann, "Messe Wien Neu" nach den Plänen von Peichl und Partner, die Planungen für den Bahnhof Wien Nord von Albert Wimmer sowie weitere Ausbaupläne für den Flughafen Wien, darunter der neue Tower von Zechner & Zechner.

Mit einer Vielzahl von Projekten in das Stadtgebiet Erdberger Mais/Aspanggründe vertreten, u.a. mit dem bereits in Bau befindlichen T-Center, geplant von der Architektengruppe Domenig - Peyker -Eisenköck, weiters mit Plänen für "Gate 2" und "Town Town", sowie weiteren Projekten, darunter auch der Nutzung der historischen Rinderhallen, alle von prominenten Architekten und Architektenteams.

Der Süden der Stadt ist mit den Projekten für den Laaer Berg, geplant von Albert Wimmer und Hans Hollein, vertreten, weitere Projekte, die präsentiert werden: Der Wettbewerb Wien-West, die Erweiterung der Stadthalle und das Forum Schönbrunn.

Weitere Informationen: http://www.azw.at/

rk-Fotoservice: http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) gab/rr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013